Von Stollwerck, Schokolade und jungen Regalschlichtern

4Bilder

WALDENSTEIN (mm). "Wir haben einen neuen Nahversorger!", konnte Alois Strondl vermelden, der schon als Kind im kleinen Laden im Ort regelmäßig ein Stollwerck bekommen und Schokoladeschleifen gesammelt hat. Die persönliche Note ist Andreas Walenta wichtig, der schon in jungen Jahren seinen Spaß am Umräumen der Regale des elterlichen Betriebs hatte. Pfarrer Johannes Ganseforth hat selbst im Laden der Tante bedient und Christoph Kastner durfte im elterlichen Geschäft Dreirad fahren: "Ich war der Einzige!" Auch Christian Dogl schwelgt in Erinnerungen: "In meiner Kindheit hat im Ort jeder am Sonntag gewartet, bis der Kaufmann die Tür aufmachte, um vielleicht doch was zu kriegen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen