Tote in Heidenreichstein
Tod einer 19jährigen in Heidenreichstein - Kein Fremdverschulden

Hinter dieser Wohnungstür lag die junge Frau tagelang in der Abstellkammer. Ein Nachbar hat Kerzen aufgestellt.
4Bilder
  • Hinter dieser Wohnungstür lag die junge Frau tagelang in der Abstellkammer. Ein Nachbar hat Kerzen aufgestellt.
  • Foto: Cenkowitz
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

Im Fall jener 19jährigen, die am Dienstag tot in einer Abstellkammer in einer Wohnung in Heidenreichstein gefunden wurde, liegt nach Erkenntnissen der Obduktion kein Gewaltverbrechen vor. 

Bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung konnten keine Anzeichen von Fremdverschulden festgestellt werden. Ob die junge Frau an einer Überdosis Drogen gestorben ist wird in einem toxikologischen Gutachten geklärt.

HEIDENREICHSTEIN. Eine 19-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya wurde am 25. Februar vormittags, vom 23-jährigen Wohnungsinhaber leblos in einer Abstellkammer in einer Wohnung im Stadtgebiet von Heidenreichstein aufgefunden, wie die Landespolizeidirektion bekannt gab.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte die Verstorbene keine äußeren Verletzungen aufweisen und soll bereits vor einer oder zwei Wochen aus derzeit unbekannter Ursache verstorben sein.

Mittlerweile geht die Polizei davon aus, dass die Tote und ihr Freund aus dem Drogenmilieu stammen und möglicherweise eine Überdosis Schuld am Tod der 19-Jährigen ist.

Nachbarn berichten von Streit

Nachbarn berichten, dass die junge Frau aus Waidhofen nach einem Streit mit ihrem Freund vor dem Haus vor zwei Wochen zuletzt gesehen worden ist. Ihr Freund, der aus der Gegend von Hoheneich stammt, ist in dieser Zeit aber täglich beim Verlassen der Wohnung gesehen worden. "Ich glaube nicht, dass er sie also zufällig so vorgefunden hat. Er war jeden Tag da und ist mehrmals in der Wohnung ein und aus gegangen", berichtet ein Nachbar beim Lokalaugenschein der Bezirksblätter. "Wir haben einen Streit gehört. Dann ist sie auf die Straße gelaufen, aber später in die Wohnung zurückgekehrt", berichten Anrainer.

In diesem Wohnhaus wurde die Tote entdeckt. Sie könnte bis zu zwei Wochen in in der Abstellkammer gelegen haben.
  • In diesem Wohnhaus wurde die Tote entdeckt. Sie könnte bis zu zwei Wochen in in der Abstellkammer gelegen haben.
  • Foto: Cenkowitz
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

Das junge Paar ist erst vor ungefähr vier Wochen in den Wohnbau gezogen und wie von den Nachbarn ebenfalls zu erfahren war, war die 19-Jährige bei den Umzugsarbeiten sehr engagiert. Mit Hilfe ihrer Familie brachte sie zahlreiche neue Möbel in die Wohnung mit.

Zur Klärung der Todesumstände werden Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Niederösterreich geführt. Von der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau wurde die Obduktion angeordnet. Diese soll am Mittwoch stattfinden.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Autor:

Angelika Cenkowitz aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen