ELK Schrems
Belegschaft und Gewerkschaft spendeten für Ankauf von Blindenhund

Am Foto von links nach rechts: Bau-Holz Landesgeschäftsführer Rudolf Silvan, Elk Geschäftsführer Bmst. Ing. Scheriau, Koll. Roman Haider, BR Christian Zemann, Betriebsratsvorsitzende Doris Hahn, BR Gerald Fasching, Bau-Holz Regionalsektretär Andreas Hitz
  • Am Foto von links nach rechts: Bau-Holz Landesgeschäftsführer Rudolf Silvan, Elk Geschäftsführer Bmst. Ing. Scheriau, Koll. Roman Haider, BR Christian Zemann, Betriebsratsvorsitzende Doris Hahn, BR Gerald Fasching, Bau-Holz Regionalsektretär Andreas Hitz
  • Foto: Bau Holz NÖ
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

SCHREMS. Der ehemalige Angestellte der Firma ELK Roman Haider ist aufgrund einer schweren Augenerkrankung nicht mehr arbeitsfähig und so wurde die Anschaffung eines Blindenhundes notwendig. Für diesen kostspieligen Ankauf sammelte die Kollegschaft der Firma ELK etwas mehr als 2.000 Euro, die Firmenleitung unterstützte zusätzlich und rundete diese Summe auf 2.500 Euro auf.

Bau Holz NÖ Landesgeschäftsführer Rudolf Silvan und Regionalsekretär Andreas Hitz ließ das Schicksal ihres Gewerkschaftsfreundes ebenfalls nicht kalt. Silvan erzählt: „Für mich war sofort klar, dass wir hier auch helfen wollen“. Im Rahmen eines Betriebsbesuches, zu dem auch Haider eingeladen war, konnten Silvan und Hitz unbürokratisch weitere 500 Euro aus dem Notfallfonds der Gewerkschaft zusichern. Die Spende wurde von den beiden Gewerkschaftern gemeinsam mit den Betriebsräten Doris Hahn und Gerald Fasching auch gleich direkt vor Ort an Haider übergeben.

Fragen der Belegschaft wurden beantwortet

Beim anschließenden Rundgang durch das Werk besichtigte das Bau Holz Duo nicht nur die Produktion des Unternehmens. Silvan und Hitz nahmen sich Zeit um arbeitsrechtliche Fragen der Belegschaft und offene Fragen im Hinblick auf die kommenden Kollektivertragsverhandlungen zu beantworten. Zum Abschluss tauschte man sich mit ELK Geschäftsführer Baumeister Ing. Thomas Scheriau aus. „Dass sich die Anzahl an Arbeitsplätzen am Standort Schrems aufgrund einer Werkschließung in Tschechien in den letzten Jahren um 70 erhöht hat und die Produktion entgegen dem Trend in Österreich vergrößert worden ist, freut mich besonders“ erzählt Silvan vom Gespräch mit der Geschäftsleitung.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sarah Fischer und ihr Vater Ewald haben sich gut in Tokio eingelebt.
Video 2

Olympia NÖ
Bettencheck & Gefühls-Achterbahn: Olympia-Show vom 30.07.2021

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Gewichtheberin Sarah Fischer. Vater Ewald Fischer gibt uns nun einen exklusiven Einblick in die Gefühlslage seiner Tochter. Und der große Bettencheck im olympischen Dorf in Tokio. Exklusive Infos dazu und vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Die stärkste Frau Österreichs aus Rohrendorf bei Krems sprang im letzten Moment auf den Olypmia-Zug auf. Plötzlich kam ein positiver Coronatest dazwischen und die 20-Jährige musste erneut um...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen