Älteste Braustadt Österreichs
"Bierige" Aktivitäten zum 700jährigen Jubiläum

v.l.n.r.: Reinhart Kartusch, Obmann werk|stadt|weitra; Weitraer Bürgermeister Patrick Layr; Mag. Karl Schwarz, Geschäftsführer und Eigentümer Bierwerkstatt Weitra und Stadtrat Ing. Wolfgang Walter bei der Unterzeichnung der Partnerschafts-Urkunde
2Bilder
  • v.l.n.r.: Reinhart Kartusch, Obmann werk|stadt|weitra; Weitraer Bürgermeister Patrick Layr; Mag. Karl Schwarz, Geschäftsführer und Eigentümer Bierwerkstatt Weitra und Stadtrat Ing. Wolfgang Walter bei der Unterzeichnung der Partnerschafts-Urkunde
  • Foto: Cenkowitz
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

WEITRA. Im Jahr 2021 feiert die Stadt Weitra ein ganz besonderes Jubiläum: Vor exakt 700 Jahren, anno 1321, wurde der Stadt das Privileg zum Bierbrauen von König Friedrich, dem Schönen, verliehen. Damit darf sich Weitra als „älteste Braustadt Österreichs“ bezeichnen. Das Jubiläumsjahr wird umfangreich und dank einer Exklusiv-Partnerschaft zwischen der Stadt, dem Tourismusverein, der hier ansässigen Bierwerkstatt sowie dem Biermuseum im Schloss mit zahlreichen Aktivitäten begangen und gefeiert. Ein eigenes Corporate-Design samt Logo für das Jubiläumsjahr wurde genauso entwickelt wie ein zeitgemäßer Social-Media Auftritt auf Facebook und Instagram. „Wir verstehen unter Tradition nicht die Anbetung der Asche sondern die Weitergabe des Feuers“, so die Initiatoren unisono.

Dauerhafte Installation der „Biermeile“

In der Weitraer Altstadt entsteht ein Bier-Erlebnisweg, die sogenannte „Biermeile“, wo an neun Stationen Wissenswertes aus der Braustadt rund ums Bier zu erfahren ist. Vom Landschaftsplaner Grossauer aus Gmünd wurden neun Miniatur-Hopfengärten in der Stadt angelegt. Die Biermeile ist ganzjährig kostenfrei zugänglich, auch Führungen mit kundigen Personen wie dem „Nachtwächter“ werden sowohl für Individualreisende als auch Gruppen angeboten. Einer, der sich bei Bier zweifelsohne bestens auskennt, ist Karl Schwarz, der seit 2003 auch die Bierwerkstatt Weitra führt: „Bier ist weit mehr als ein Getränk – Bier ist Geschichte, Tradition und ein Stück unserer herrlichen Waldviertler Natur in flüssiger Form.“ Karl Schwarz liegt viel daran, den Einheimischen wie den Gästen Bier näherzubringen, denn, so Schwarz: „Je mehr man über Bier weiß, desto bewusster kann man es genießen.“

Bierkirtag zum Jubiläum "ganz groß"

Die gesamte Braustadt hat sich für ihre Besucher richtiggehend herausgeputzt. Touristische Leitsysteme, Infopoints, zahlreiche neue Parkplätze sowie die Beflaggung der 33 Häuser mit Braurecht werden umgesetzt. Aber auch eine Ausstellung im neugestalteten Brauereimuseum im Schloss bietet eine Erlebniswelt rund ums Bier. Die Kulisse dafür bieten Reste der 700 Jahre alten Mauer der Kuenringerburg Weitra. Der jährliche Bierkirtag ist auch in „ganz normalen“ Jahren ein wichtiger Höhepunkt im Stadtleben, werden doch die Hopfenprinzessin gewählt und das Turnier der Hopfenritter bestritten. 2021 findet die neu konzipierte Kirtagwoche von 12. bis 18. Juli 2021 statt. Alle Aktivitäten finden sich auch auf der neuen Homepage der Stadt www.braustadt2021.at.

Neue Biersorte

In Vorfreude auf das 2021 anstehende 700-Jahr Jubiläum Weitras als älteste Braustadt Österreichs wird ein neues Spezialbier in Weitra eingebraut. Nicht nur der Inhalt, auch das Gebinde ist etwas ganz Besonderes. So werden die Biere im Fass sowie in schön gestalteten, exklusiven 0,33 Liter Glas-Mehrwegflaschen ab kommendem Frühjahr angeboten.

v.l.n.r.: Reinhart Kartusch, Obmann werk|stadt|weitra; Weitraer Bürgermeister Patrick Layr; Mag. Karl Schwarz, Geschäftsführer und Eigentümer Bierwerkstatt Weitra und Stadtrat Ing. Wolfgang Walter bei der Unterzeichnung der Partnerschafts-Urkunde
v.l.n.r: Ernest Zederbauer, Nachtwächter; Stadtrat Ing. Wolfgang Walter; Mag. (FH) Andreas Schwarzinger, GF Waldviertel Tourismus ; Saskia Kaas, Mitglied der Steuerungsgruppe;  Mag. Karl Schwarz, Geschäftsführer Bierwerkstatt Weitra; Amelie Zlocha, Kulturverein Schloss Weitra ; NRin Martina Diesner-Wais; Fritz Weber, Mitglied der Steuerungsgruppe; Bgm. Patrick Layr; Reinhart Kartusch, Obmann werk|stadt|weitra und Thomas Samhaber, Mitglied der Steuerungsgruppe

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Auch viele junge Ideen waren heuer bei 120 Sekunden mit dabei, wie die Gipfelmedizin.

120 Sekunden
Welches unserer "Nachwuchs"-Talente soll ins Finale?

NÖ. Gleich vier Schüler-Projekte rittern um Ihre Gunst: Lukas Binder und seine Kollegen bieten "Gipfelmedizin" an – Flachmann samt Box für die Wanderung. Jonas Schneider und sein Junior Company Team bieten Masken zum Bemalen für Kinder an. C-Light, das magische Designerlicht im Betonsockel ist die Idee von Tobias Hochstrasser und seinem Team. Und die Junior Company Mödling versetzt Sie mit Shirts im Flecken-Design zurück in die 80er. Alle "Nachwuchs"-Projekte im...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen