Fluss Serie:
Die Lainsitz und das Hochwasser

Die Lainsitz in Gmünd neben der Mühlgasse nach einem starken Gewitterregen im Sommer 2012.
2Bilder
  • Die Lainsitz in Gmünd neben der Mühlgasse nach einem starken Gewitterregen im Sommer 2012.
  • Foto: Kellner
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

BEZIRK GMÜND. Die Lainsitz war im Lauf ihrer Geschichte Schauplatz zahlreicher Hochwasserereignisse. Das Jahrhunderthochwaser im August 2002 ist noch allen in Erinnerung. Bereits in den Morgenstunden des 5. August 2002 wurde der bisherige Höchststand von Juni 1974 überschritten. Die eigentliche Hochwasserkatastrophe ereignete sich erst am Nachmittag, nachdem neuerlich ergiebige Regenfälle einsetzten. Die Lainsitz erreichte einen von der Bevölkerung noch nie gesehenen Höchststand.

Große Zerstörung beim Hochwasser im Jahr 2002

Zwischen St. Martin und Roßbruck war die B41 teilweise von den Wassermassen überflutet, und so musste diese gesperrt werden. Baumstämme wurden aus Sägewerken weggeschwemmt. In sogenannten Graben, zwischen Roßbruck und Schützenberg, verwüstete das Hochwasser Häuser und Höfe. In Brühl mussten Personen aus ihren Häusern gerettet werden, da das Hochwasser ihre Häuser umschloss. In der Mühlgasse in Gmünd wurden die Menschen mit Zillen aus den Häusern evakuiert. 

Das Waldviertel galt über Jahrzehnte aufgrund der Niederschlagsverhältnisse, der weitgehend natürlichen Gewässercharakteristik und des hohen Waldanteils als weniger hochwassergefährdet. Demzufolge bestanden auch an der Lainsitz keine durchgehenden Hochwasserschutzanlagen. Nun wurden jedoch zum Beispiel in Weitra und Gmünd bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz vorgenommen. Die Lainsitz durchfließt im Bezirk mehrere Überschwemmungsgebiete, in denen mögliche Hochwasser nicht viel Schaden anrichten können, wie zum Beispiel im Bereich der Büffelweiden bei der Blockheide in Großeibenstein.

Die Lainsitz in Gmünd neben der Mühlgasse nach einem starken Gewitterregen im Sommer 2012.
Die Büffelweiden in der Nähe der Blockheide.
Autor:

Angelika Cenkowitz aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen