Weitra
Ein Jahr W4.med Ordinationszentrum: „Wir sind auf einem guten Weg“

Jürgen Friedl und Khalid Jadalla feiern den ersten Geburtstag des W4.med Ordinationszentrums.
  • Jürgen Friedl und Khalid Jadalla feiern den ersten Geburtstag des W4.med Ordinationszentrums.
  • Foto: W4.med Ordinationszentrum
  • hochgeladen von Bettina Talkner

WEITRA (red). Genau ein Jahr ist es her, als das W4.med Ordinationszentrum im Raiffeisenbank-Gebäude am B41- Kreisverkehr in Weitra in Betrieb ging. Die Initiatoren des Projektes Allgemeinmediziner Khalid Jadalla und Jürgen Friedl blicken auf 365 Tage zurück, die von Herausforderungen geprägt waren, aber auch viele positive Höhepunkte für sie und die Patienten und Klienten des Ordinationszentrums mit sich gebracht haben.

16 Ärzte und Therapeuten

Das Ziel, mit dem W4.med Ordinationszentrum die erste Anlaufstelle des Lainsitztals bei gesundheitlichen Problemen und bei medizinischem oder therapeutischem Bedarf zu werden, haben Jadalla und Friedl seit der Eröffnung vor einem Jahr strebsam verfolgt. Ob es Ihnen gelungen ist? „Wir sind auf einem guten Weg. Wir haben im Vorjahr mit zwei Ärzten, einer Hebamme und einer Logopädin gestartet und dieses Angebot seither sukzessive ausgebaut. Mittlerweile finden sich unter dem W4.med-Dach 16 Ärzte und Therapeuten wieder. Sie bieten ein sehr breites Behandlungsspektrum an, welches durchgehend attraktiv ist und von den Patienten und Klienten gerne genutzt wird. Passend dazu haben wir die bestehenden Räumlichkeiten im Laufe des Jahres den Anforderungen entsprechend adaptiert und mit neuer Ausstattung versorgt“, erklären die Initiatoren.

Damit gibt es nicht nur genügend Platz für Beratungs- und Untersuchungstermine, sondern finden sich im W4.med-Angebot auch Gruppeneinheiten, wie beispielsweise Senioren- Training, die CoachingWerkstatt, Rückbildungsgymnastik oder Ernährungs-Workshops wieder. Eine besondere Bereicherung und Stärkung hat das W4.med Ordinationszentrum mit dem Einzug der ATF Orthopädietechnik GmbH kurz vor dem Jahreswechsel erfahren.

Vorsorge steht im Mittelpunkt

Doch mit all dem geben sich die beiden Weitraer noch nicht zufrieden: „Wir wollen das W4.med Ordinationszentrum noch bekannter machen und den Großraum Weitra medizinisch noch weiter stärken. Dazu wollen wir die Vorteile der gebündelten Kompetenz aus den verschiedensten Fachbereichen an einem Standort noch mehr in den Mittelpunkt stellen.“ Das Thema Gesundheitsvorsorge wird dabei eine große Rolle spielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen