Gabriele Reimann ist zertizierte Kulturvermittlerin

Die Absolventin samt Team v.l.n.r.: Helga Steinacher, Ulrike Vitovec, Fritz Nachbargauer, Gabriele Reimann, Susanne Kappeler-Niederwieser.
  • Die Absolventin samt Team v.l.n.r.: Helga Steinacher, Ulrike Vitovec, Fritz Nachbargauer, Gabriele Reimann, Susanne Kappeler-Niederwieser.
  • Foto: Museumsmanagement Niederösterreich
  • hochgeladen von Eva Jungmann

KIRCHBERG. Aus dem Bezirk Gmünd nahm Gabriele Reimann ihr Zertifikat für den Abschluss des Lehrgangs Kulturvermittlung entgegen. Die Verleihung fand im Rahmen eines Museumswochenendes im Waldviertel mit AbsolventInnen aus den Vorjahren statt. Das Museumsmanagement Niederösterreich machte dabei die Herausforderungen der Kulturarbeit in der Peripherie zum Thema und lud zu einer Diskussionsrunde. Insgesamt haben 17 TeilnehmerInnen den Lehrgang Kulturvermittlung und den Museumskustodenlehrgang 2017/2018 abgeschlossen. Darunter Gabriele Reimann aus Kirchberg, die von der Geschäftsführerin des Museumsmanagement Niederösterreich Ulrike Vitovec ihr Zertifikat für den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs Kulturvermittlung feierlich überreicht bekam. Lehrgangsleiterin Helga Steinacher wies bei der Veranstaltung auf die steigende Bedeutung der Kulturvermittlung in der heutigen Wissensgesellschaft hin. Fritz Nachbargauer, Vertreter der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, hob den Wert von Weiterbildung hervor.
Die Zertifikatsverleihungen und die damit verbundenen AbsolventInnentreffen des Museumsmanagement Niederösterreich werden genutzt, um auf aktuelle Themen aus dem Kulturbereich einzugehen. Josef Schick, Geschäftsführer der Kulturvernetzung Niederösterreich, Erwin van Dijk, Truckerhaus Gutenbrunn sowie Wilhelm-Christian Erasmus, Filmclub Drosendorf, berichteten von ihren Erfahrungen mit Kulturprojekten abseits von großen kulturellen Zentren.
Weitere Impulse setzten die Besichtigungen von vier Museen in und um Gmünd: Das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems, das Hamerling Kulturzentrum in Kirchberg am Walde, das Glas- und Steinmuseum in Gmünd sowie das Stadtmuseum in Gmünd. Dabei erhielten die TeilnehmerInnen Einblicke in unterschiedliche Ausstellungsgestaltungen, Museumskonzepte und Kulturvermittlungsprogramme.
Infos zu den Lehrgängen: www.noemuseen.at/fortbildung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen