Landesgericht Krems
Gewalt gegen Ehefrau: Sieben Monate bedingte Haft

Bedingte Haft für Gewalt gegen Ehefrau.
  • Bedingte Haft für Gewalt gegen Ehefrau.
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Der 28-Jährige, der mit seiner Frau und zwei Kindern im Bezirk Gmünd lebt, gab vor der Richterin am Landesgericht Krems das Unschuldslamm. Die gegen ihn gerichteten Vorwürfe, er habe seine Frau in den Jahren 2018 und 2019 im Zuge eines Streites mit einem Kopfstoß verletzt und ihr Hämatome an den Armen zugefügt, stimmten nicht.

Morddrohung

Dass er ihr im Jänner 2020 mittels einer WhatsApp-Nachricht mit dem Umbringen gedroht habe, gab der Angeklagte zu. Dies zu bestreiten hätte auch keinen schlanken Fuß gemacht, denn das Handy samt gesendeter Nachricht lag dem Gericht als Beweismittel vor.

Gegen Tür gerannt

Auf die Frage, wie er sich die Beschuldigungen seiner Frau bei der Polizei beziehungsweise ihre dokumentierten Verletzungen erklären könne, antwortete der Angeklagte „meine Frau ist sehr empfindlich und vielleicht gegen eine Tür gerannt. Wir haben uns versöhnt. Wieso sollte sie zu mir zurückkehren, wenn ich ihr etwas getan hätte“.
Der Staatsanwalt meinte in seinem Schlussplädoyer, „der Angeklagte ist so schuldig, wie man nur schuldig sein kann“ und forderte eine Verurteilung im Sinne der Anklage wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung.
Die Richterin war überzeugt, dass das Opfer nach den Übergriffen des Beschuldigten erst zur Polizei gegangen sei nachdem sie die Morddrohung erhalten und ihre Angst zu groß geworden sei. Sie verhängte gegen den bisher Unbescholtenen eine Strafe von sieben Monaten bedingter Haft mit dreijähriger Bewährungsfrist. Rechtskräftig. –Kurt Berger

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen