Gmünd stellt auf LED um

Freuen sich auf neue Beleuchtung:Benjamin Zeilinger, Martin Preis, Bgm. Helga Rosenmayer und Hubert Hauer.
  • Freuen sich auf neue Beleuchtung:Benjamin Zeilinger, Martin Preis, Bgm. Helga Rosenmayer und Hubert Hauer.
  • hochgeladen von Eva Jungmann

GMÜND (eju). Mit dieser Aktion reiht sich die Stadtgemeinde Gmünd in die Riege jener NÖ-Gemeinden ein, die ihre Straßenbeleuchtung bereits zur Gänze auf die energiesparende LED-Technologie umgerüstet haben. Der Gemeinderat beschloss vergangene Woche diese Umrüstung (einstimmig).

1000 Lichtpunkte müssen getauscht werden

In der Sitzung führte Infrastrukturstadtrat Martin Preis aus, dass die Straßenbeleuchtungsanlagen aus Sicherheitsgründen überprüft werden mussten. Für die Vorerhebung, Ausschreibung, Aufbereitung und Dokumentation der Ergebnisse wurde ein Honorarangebot der Fa. Fairmoney aus Wien zum Preis von 3.600 Euro eingeholt. Für die Überprüfung mittels Ultraschall wurden mehrere Angebote eingeholt, das günstigste Anbot legte die Firma Dialog Lichttechnik aus Wien mit einer Anbotshöhe von 27.000 Euro. Zahlreiche notwendige Arbeiten würden sich aufgrund einer Kostenschätzung samt Umrüstung auf LED auf insgesamt 650.000 Euro belaufen, dazu kämen noch Projektkosten für den Altstadtbereich mit geschätzten Kosten von etwa 430.000 Euro.

Jährliche Ersparnis von 13.700 Euro durch EVN-Vertrag

Nun habe die Fa. Fairmoney weitere Erhebungen durchgeführt und mit der EVN als Energielieferant eine Kostenschätzung erstellt. Die Gesamtjahreskosten bei einer LED-Umrüstung würden 106.008 Euro betragen, gegenüber den Jahreskosten laut Rechnungsabschluss 2016 von 119.794 Euro. Daraus ergebe sich eine jährliche Einsparung von € 13.786. Wenn die EVN dieses Projekt übernimmt, so würde die gesamte Lichtanlage auf LED umgerüstet und die Kosten würden jährlich gesenkt. Finanziert werden soll das Projekt über die Reduzierung der Energie- und Wartungskosten sowie durch Förderung von Bund und Land NÖ und in Form von Contracting mit einer Vertragsdauer von 15 Jahren bei der EVN.

SPÖ begrüßt Umrüstung

Die SPÖ begrüßte die Umrüstung, wollte aber laut Thomas Miksch die Bevölkerung noch zusätzlich eingebunden wissen und auch reelle Zahlen sollten, sobald verfügbar, genannt werden, was seitens der ÖVP bestätigt wurde. Der Gemeinderat beschloss diesen Punkt einstimmig. Bis Jahresende soll in Gmünd flächendeckend LED-Beleuchtung erstrahlen.
"Wir ersuchen die Bevölkerung dahingehend mitzuarbeiten uns 'schwarze Flecken', wo keine Straßenlampe die Nacht erhellt, zu melden", so Martin Preis im abschließenden BB-Gespräch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen