Bezirk Gmünd
Highlights im Terminkalender für 2019

Am Tanzboden beim Schrammel.Klang.Festival.
4Bilder
  • Am Tanzboden beim Schrammel.Klang.Festival.
  • Foto: Stephan Mussil
  • hochgeladen von Bettina Talkner

BEZIRK GMÜND. Wir verabschieden uns vom Jahr 2018 und heißen das Jahr 2019 mit offenen Armen willkommen. Ein Jahr, in dem der Bezirk Gmünd wieder mit unzähligen Veranstaltungshighlights aufwarten wird. Wir geben Ihnen einen kleinen Ausblick.

Kevin Ray Clark kommt nach Gmünd

Hoher musikalischer Besuch steht uns schon in Kürze bevor, denn die Borderland Dixieband holt Kevin Ray Clark nach Gmünd. Clark von den “Dukes of Dixieland”, der als bester Dixieland-Trompeter der Welt gilt, gibt am Montag, 28. Jänner um 20 Uhr sein einziges Österreich-Konzert im Hotel Sole-Felsen-Bad. Gemeinsam mit der Borderland Dixieband wird er dabei in bester New-Orleans-Manier aufspielen. Und das bei freiem Eintritt.

Zehn Jahre „Der böhmische Traum“

Wenn sich Musiker aus unterschiedlichsten Musik- und Himmelsrichtungen vereinen, um gemeinsam im Rahmen eines Großkonzerts musikalische Highlights der Blasmusik erklingen zu lassen, dann wird der „Böhmische Traum“ der Trachtenkapelle Brand Wirklichkeit. Das „Blasmusikfestival der anderen Art“ lädt seit mittlerweile zehn Jahren zum Mitmachen ein. Denn beim „Böhmischen Traum“ werden Zuschauer zu Mitwirkenden – jeder, der ein Instrument mitbringt, ist eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Das verleiht dem Festival einen ganz eigenen, einzigartigen Charakter. Die Veranstaltung findet auch 2019 von 7. bis 9. Juni am traditionellen Termin zu Pfingsten in Brand-Nagelberg statt. Und das Wochenende hat es in sich, denn gleich mehrere Highlights werden gefeiert. Als da wären: 10 Jahre Der böhmische Traum - Int. Blasmusikfestival zum Mitmachen, 140 Jahre Trachtenkapelle Brand NÖ, 50 Jahre Partnerschaft mit Schremser Bier, 40 Jahre Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Brand und 30 Jahre ohne den Eisernen Vorhang.

Schrammel.Klang sucht das NORD – LICHT

Einen Monat später unternimmt das 13. Schrammel.Klang.Festival rund um den idyllischen Herrensee in Litschau von 5. bis 7. Juli eine musikalische Reise von Wien in den Norden. In Deutsch­land, Polen, Dänemark, Norwegen und Finnland werden schrammelige Schallwellen aufge­spürt und in Litschau am Herrensee gemeinsam mit österreichischer Weltmusik zum Klingen gebracht. Gäste aus dem Norden sind unter anderem die finnische Akkordeonistin Johanna Juhola, das finnische Mundharmonika-Quartett Sväng oder Helene Blum und Harald Haugaard aus Dänemark. Weiters mit dabei sind so bekannte Namen wie Ernst Molden, Ursula Strauss, Georg Breinschmid, Alma, Stefan Sterzinger, Walther Soyka, Die Strottern, Martin Spengler und Kollegium Kalksburg. Alles in allem sind es wieder über 100 Musiker, die auf den zehn Naturbühnen, im Herrenseetheater und beim Tanzboden aufspielen werden.

Die lustige Witwe auf Schloss Weitra

Nach dem großen Erfolg der „Fledermaus“ setzt Intendant und Autor Peter Hofbauer für das Schloss Weitra Festival von 5. Juli bis 4. August erneut auf eine Komödie aus der Operettenwelt: „Die lustige Witwe“, mit den unvergänglich bezaubernden Franz Lehár-Melodien wie „Lippen schweigen“, „Heut geh ich ins Maxim“ oder „Ja das Studium der Weiber ist schwer“ ist seit Generationen ein weltweiter Operetten-Hit. Hofbauer hat in seiner Komödien-Fassung auf diese Klassiker nicht verzichtet, die Handlung jedoch in die 1950er Jahre verlegt. Und er konnte ein hervorragendes Ensemble engagieren: Allen voran übernimmt Eva Maria Marold, die aus zahlreichen Bühnen- und Fernsehproduktionen bekannt ist, die Hauptrolle. Ihren Danilo gibt Thomas Weissengruber.

Autor:

Bettina Talkner aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.