Raum Litschau
"Keine Scheu": Jäger begegnet drei Wölfen

GEMEINDE LITSCHAU. Näher, als ihm lieb war, ist ein Jäger am Abend des 31. Oktober drei Wölfen gekommen. "Von Scheu war gar keine Rede, sie haben eher interessiert gewirkt. Jeder Haushund und jede Katze würde davonlaufen, sobald ich einen Pfiff mache, aber die nicht", erzählt der Mann (Name d. Red. bekannt). Mit seinem Hund saß er in der Dämmerung an einem Teichufer im Raum Litschau, als er drei Wölfe in etwa 50 Meter Entfernung entdeckte. "Ich habe sie durch lautes Rufen zu vertreiben versucht. Erst nach einer Minute, als ich sie mit der Taschenlampe angeleuchtet und laut geschrien habe, sind sie langsam weitergezogen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen