Kunstmuseum verleiht alle Schremserinnen und Schremsern die Ehrenmitgliedschaft

15Bilder

Schrems – (wak) Alljährlich lädt das Kunstmuseum Waldviertel am 26. Oktober zum „Tag der offenen Tür“ . Zahlreiche Besucher nutzten auch dieses Jahr wieder die Gelegenheit zu einem Besuch im bekannten Waldviertler Kunstmuseum in Schrems. Als unter anderen Bürgermeister Dir. Reinhard Österreicher, Vzbgm. Karl Harrer, Bundesrätin Martina Diesner-Wais, sowie Stadt- und Gemeinderäte das Museum besuchten wurden sie von Prof. Makis und Prof. Heide Warlamis herzlich begrüßten und mit einem ganz besonderen Geschenk für alle Schremserinnen und Schremser überrascht. „Es ist uns ein Anliegen, alle anzusprechen, zu gewinnen und über die Programme und Belange unseres gemeinnützigen Kunstmuseums zu informieren. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner, der Stadtgemeinde Schrems ergreifen wir daher die Initiative und laden ALLE Schremserinnen und Schremser als Ehrenmitglieder des Museums ein“, so Professor Makis Warlamis in seiner Ansprache. Mit einem „Ehrenmitglieds-Ausweis“ können alle BewohnerInnen von Schrems ab 2013 das Museum und den einzigartigen Skulpturenpark kostenfrei besuchen und brauchen nur bei Teilnehme an Workshops bezahlen.

Es liegt eine Liste im Kunstmuseum und in weiterer Folge in der Stadtgemeinde Schrems auf, in der sich alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Gemeindegebiet von Schrems eintragen können, wenn Sie diesen Ehrenmitgliedsausweis beantragen möchten.

Zusätzlich möchte man die MitbürgerInnen auch für eine Reihe von Gemeinschaftsaktivitäten gewinnen, wie dem Lese-, Schreib- und Erzählungsklub, dem gemeinsamen Brotbacken im Holzbackofen im Park und auch den Vorträgen über Kunst- und Kunstgeschichte. Damit wird die Kunst für alle Bevölkerungsschichten zugänglich und vor allem leistbar gemacht.

Das Kunstmuseum das alle Sinne anspricht

Das 2009 gegründete gemeinnützige Kunstmuseum Waldviertel erfreut sich größter auch internationaler Beliebtheit. Viele prominente Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, sowie zahlreiche Museumsdirektoren sind sehr begeistert von der einzigartigen Gestaltung und Atmosphäre des Museums und bezeichnen es sogar als „das schönste der Welt“, mit der Begründung „weil es alles Sinne anspricht“.

Auch die vielen BesucherInnen sind von dem außergewöhnlichen Museum und seinen großartigen Ausstellungen begeistert. So auch LH Dr. Erwin Pröll, der es sich nicht nehmen lies, die Jahresausstellung „Die Niederösterreicher“ persönlich zu eröffnen und voll des Lobes für die sehenswerte Ausstellung ist.

„Für uns ist die Kunst ein Überlebenskonzept, das Freude und Wohlbefinden beinhaltet. Wir sind ein engagiertes Team mit dem Ziel, alle unsere MitbürgerInnen in diese Entwicklung mit einzubeziehen. Da wir ein gemeinnütziges Unternehmen sind, arbeiten wir, das Leitungsteam ehrenamtlich. Zusätzlich jedoch, und das sollte man wirtschaftlich auch nicht unterschätzen, haben viele Mitarbeiter in unserem Museum einen festen Arbeitsplatz gefunden.

Natürlich ist es langfristig gesehen für uns wünschenswert, dieses Geschenk allen WaldviertlerInnen machen zu können – doch daran müssen wir noch viel arbeiten. Wir freuen uns und sind stolz, diese Chance nun unseren Schremser Mitbürgerinnen und Mitbürgern ermöglichen zu können“, so Geschäftsführerin Mag. Ruth Schremmer und ihr Team.
Bürgermeister Dir. Reinhard Österreicher und Bundesrätin Martina Dienser-Wais zeigten sich von dieser Idee sehr begeistert und freuen sich, wenn viele Bürgerinnen und Bürger von diesem tollen Angebot auch Gebrauch machen werden. Das Kunstmuseum sorgt für einen weltweiten Bekanntheitsgrad der Granitstadt Schrems.

Doch auch nur ein Besuch im Museumscafe ist schon in diesem tollen Ambiente ein besonderes Erlebnis.

Zitate:

Prof. Makis Warlamis:
-Kunst und Kultur ist die Nahrung für die Seele. Es stärkt auch das Immunsystem.
- Es ist mir ein Anliegen, dass alle Menschen in der Umgebung sich Kunst leisten können.
- Wir wollen niemanden von der Kunst ausschließen. Das ist der Grundgedanke dieser Idee.

Bgm. Dir. Reinhard Österreicher:
- Herzlichen Dank, dass ihr euch in unserer Gemeinde so toll einbringt – (zu Prof. Warlamis). - Ich hoffe, dass die Bevölkerung das großzügige, tolle Angebot auch annimmt.

BR Martina Diesner-Wais:
- Ein ganz tolles Angebot und eine sehr gute Idee. Ich appeliere an alle Schremserinnen und Schremser, davon auch wirklich Gebrauch zu machen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen