Gmünd
Lage in Spitälern spitzt sich zu

Von den 30 Covid-Betten am LK Gmünd waren mit Stand 25. November 25 belegt.
  • Von den 30 Covid-Betten am LK Gmünd waren mit Stand 25. November 25 belegt.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Auch in den Waldviertler Kliniken wird wieder pensioniertes Personal rekrutiert und planbare Operationen verschoben.

GMÜND. Das Personal in den Kliniken ist nun seit über eineinhalb Jahren mit der Pandemie gefordert und alle geben ihr Bestes, um die Versorgung der Patienten sicherzustellen. Zur Unterstützung der Krankenhausmitarbeiter und um sich für eine mögliche Personalnot zu rüsten, rekrutiert die NÖ Landesgesundheitsagentur (LGA) wie schon im Vorjahr wieder pensionierte Ärzte und diplomierte Pflegekräfte - auch in den Waldviertler Kliniken, wie eine Sprecherin der LGA auf Bezirksblätter-Nachfrage bestätigt.

Im Vorfeld wurden ehemalige Ärzte und Pflegekräfte kontaktiert, die seit dem 1. Jänner 2017 in Pension gegangen sind, um zu erheben, wer Interesse hat und bereit wäre, den Dienst wieder anzutreten. Über 230 Personen haben sich dazu bereit erklärt, im Notfall zu unterstützen. "Erst im Bedarfsfall wird auf diesen Pool zurückgegriffen", heisst es aus der Landesgesundheitsagentur.

Die Kräfte sollen dort eingesetzt werden, wo Bedarf besteht, vorrangig aber in dem Krankenhaus, in dem sie zuletzt gearbeitet haben bzw. an einem wohnortnahen Standort. Die Dienstverträge sind befristet, ausbezahlt wird das letzte Gehalt.

Operationen verschoben

In den niederösterreichischen Krankenhäusern werden zudem planbare Operationen zum Teil verschoben. "Das ist auch in den Waldviertler Kliniken der Fall", so die LGA-Sprecherin. Die Verschiebung von Operationen sei eine notwendige Maßnahme, damit das System aufrechterhalten werden kann. Akute Notfälle und dringliche Eingriffe sind davon aber nicht betroffen, diese werden jederzeit durchgeführt.

In den Waldviertler Kliniken werden derzeit rund 80 Covid-Patienten behandelt (mit Stand Dienstag waren es 81, am Mittwoch 79). Auf Nachfrage, wie die Situation am Landesklinikum Gmünd ist, teilt die Standortleitung mit: "Von den insgesamt 30 Covid-Betten sind derzeit 25 belegt, das entspricht einer Auslastung von rund 83 Prozent. Der Altersdurchschnitt liegt bei ca. 77 Jahren, wobei auch zwei jüngere Patienten betroffen sind, welche nicht geimpft sind."

Informationen darüber, welche Besucherregelungen in den NÖ Kliniken derzeit gelten, gibt es auf www.landesgesundheitsagentur.at/informationen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen