Neuer Kindergarten in Waldenstein ist eröffnet

Die Kinder haben getrommelt und die Erwachsenen zum Mitmachen motiviert.
36Bilder
  • Die Kinder haben getrommelt und die Erwachsenen zum Mitmachen motiviert.
  • hochgeladen von Bettina Talkner

WALDENSTEIN. "Sie hom a Haus baut, sie hom a Haus baut", sangen die Kinder am Mittwoch bei der Eröffnung ihres neuen Kindergartens in Waldenstein, während sie ihre Hände über dem Kopf zu einem Dach formten. Der in einem Jahr direkt neben Volks- und Musikschule erbaute zweigruppige Kindergarten, der auch eine Tagesbetreuungsgruppe beherbergt, ist bereits seit dem Start des aktuellen Kindergartenjahres in Betrieb. Nun wurde er unter Beisein von zahlreichen Eltern und Ehrengästen von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister feierlich eröffnet und von Pfarrer Andreas Sliwa gesegnet. "So voll war es bei einer Kindergarteneröffnung meiner Erinnerung nach noch nie", bewunderte Teschl-Hofmeister die in Waldenstein gelebte Gemeinschaft.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Realisiert werden konnte das Projekt nur durch die Hartnäckigkeit von Bürgermeister Alois Strondl. Denn als er sich mit seinem Wunsch erstmals an höhere Stelle wendete, wurde ihm geraten, den Albrechtser Nachwuchs einfach nach Gmünd zu schicken. "Ich war schon zu lange Bürgermeister, um mich damit abspeisen zu lassen", so Strondl, der nun stolz sagte: "Heute feiern wir einen besonderen Tag für unsere Gemeinde, aber vor allem für unsere jungen Familien." Anzumerken war die Freude auch Andreas Weissensteiner, dem Obmann des Volksschul- und Kindergartenausschusses. Er war Tag für Tag auf der Baustelle anzutreffen.

Energieeffizient und sicher

Architekt Rudolf Schwingenschlögl betonte, dass beim Bau, der mit diversen Firmen aus der Region abgewickelt wurde, vor allem die Energieeffizienz und die Sicherheit im Fokus standen. "Ausgänge gibt es ausschließlich in den gesicherten Gartenbereich", erwähnte er etwa. "Wir möchten uns auch bedanken, dass wir unsere Wünsche und Ideen einbringen durften", sprach Kindergartenleiterin Silke Hartinger für ihr Team und die Leiterin der Tagesbetreuung Verena Bachofner.

Grundstein für späteres Leben

Ein Highlight ist der geschaffene Verbindungsgang zur Volksschule. "Ich wünsche mir, dass hier in diesem Gebäudekomplex alles zusammenwächst und die Kinder später sagen können, hier haben sie den Grundstein für ihr späteres Leben gelegt", so Bürgermeister Alois Strondl.
Umrahmt wurden die Feierlichkeiten durch musikalische Einlagen einer Abordnung des Orchesters Waldenstein und mehrer Darbietungen der Kinder. Besonderen Anklang fand eine Trommeleinlage, die Martin Hombauer von "Power Drums" mit den Kindern einstudiert hat.

Autor:

Bettina Talkner aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
12 Bilder

SPÖ-Führungsriege beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934"
Kundgebung zum Gedenken des 12. Februar 1934

WIENER NEUSTADT (kre). Im Gedenken an den 12. Februar 1934, dem Beginn des österreichischen Bürgerkrieges, der in drei Tagen mehr als 300 Tote und 800 Verletzte forderte und den endgültigen Untergang der 1. Republik besiegelte, fand beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934" eine Kundgebung statt. Mahnende Worte anlässlich des 12. Februar 1934 sprachen der Vorsitzende der Freiheitskämpfer des Bezirkes Wiener Neustadt, Dr. Hans Stippel sowie der SPÖ Bezirksvorsitzende LAbg. Klubobmann...

Lokales
Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück in Österreich.
12 Bilder

Familie Ratteneder auf Weltreise, Pielachtal
Familie Ratteneder ist zurück in Ober-Grafendorf

Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück im Pielachtal. OBER-GRAFENDORF (th). Warmer Wind spielt mit deinen Haaren, warmer Sand unter den Füßen und eine Menge neue Eindrücke sammeln und das für fast ein Jahr. Das klingt doch sehr verlockend? Die Idee von einem Leben auf Zeit - weit weg von zu Hause. Genau das traute sich Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf im Mai 2019: Mit ihren beiden Kindern traten Petra und Alexander ihre Weltreise an. "Wenn nicht jetzt, wann...

Lokales
Insgesamt elf Pferde wurden in diesem Anhänger transportiert.

St. Valentiner Polizei stoppt Tiertransporter
11 Pferde auf 9 m2 eingepfercht

Polizei stoppt Tiertransporter. 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen in Anhänger eingepfercht. ST. VALENTIN. Polizisten wurden in St. Valentin auf einen "scheinbar überladenen Kraftwagenzug" aufmerksam, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von...

Lokales
Die BHAK für Führung und Sicherheit ist nun "Expert.Schule"

Zertifizierung
BHAK für Führung und Sicherheit ist „Expert.Schule“

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich. WIENER NEUSTADT (Red). In der Schulausbildung geht es  um den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen sowie die Steigerung der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.