DGKP Alexandra Hartner
Pflegemanagement-Ausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg

Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, MBA gratuliert DGKP Alexandra Hartner herzlich zum ausgezeichneten Abschluss der Ausbildung „Basales und Mittleres Pflegemanagement“.
  • Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, MBA gratuliert DGKP Alexandra Hartner herzlich zum ausgezeichneten Abschluss der Ausbildung „Basales und Mittleres Pflegemanagement“.
  • Foto: Landesklinikum Gmünd
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

GMÜND. Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Alexandra Hartner ist Hygienefachkraft und stellvertretende Pflegestandortleiterin im Landesklinikum Gmünd. Vor kurzem konnte sie die berufsbegleitende universitäre Ausbildung „Basales und Mittleres Pflegemanagement“ an der Akademie des Wiener Roten Kreuzes in Kooperation mit der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Kommunikation und Methodik (UMIT) mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen. 

Umfangreiche wissenschaftliche Abschlussarbeit

„In den insgesamt 600 Stunden Theorie und Praxis wurde umfangreiches fachliches Know How über pflegewissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Schwerpunkte lagen zudem in der Entwicklung und Stärkung von Fähigkeiten im Bereich der Sozialkompetenz, Kommunikation und Methodik zum Führen einer Abteilung nach mitarbeiter- und qualitätsorientierten Aspekten,“ erklärt Alexandra Hartner. Für die wissenschaftliche Abschlussarbeit wählte sie das Thema „Posttraumatische Belastungsstörungen bei Pflegepersonen nach kritischen Ereignissen“, zu dem sie kurz ausführt: „Pflegepersonen sind im Alltag beinahe täglich mit belastenden Ereignissen konfrontiert. Finden sie keine Unterstützung kann dies zu Posttraumatischen Belastungsstörungen führen. In diesem Zusammenhang sind Führungskräfte eine Drehscheibe hinsichtlich gesundheitsfördernder, präventiver Maßnahmen“. Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, MBA freut sich über die hervorragend absolvierte Ausbildung und ergänzt: „Die Rahmenbedingungen und Aufgabengebiete im Gesundheitswesen werden zunehmend umfassender und diffiziler und erfordern dementsprechende Fach- und Managementkompetenzen, die nur mit Hilfe von qualifiziertem, engagiertem und bestens ausgebildetem Personal bewältigt werden können“.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen