Schutz
Rotes Kreuz Gmünd stellt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestickten Stoff-Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung

Die Bezirksstellenleitung übergibt den Mitarbeitern den bestickten Stoff-Mund-Nasen-Schutz.
Am Bild, v.l.n.r.: Florian Stallovits, Bezirksstellengeschäftsführer Markus Hobiger (hinten), Bezirksstellenleiter Mag. Klaus Rosenmayer, Lukas Stallovits und Bezirksstellenkommandant Reinhard Grubeck;
  • Die Bezirksstellenleitung übergibt den Mitarbeitern den bestickten Stoff-Mund-Nasen-Schutz.
    Am Bild, v.l.n.r.: Florian Stallovits, Bezirksstellengeschäftsführer Markus Hobiger (hinten), Bezirksstellenleiter Mag. Klaus Rosenmayer, Lukas Stallovits und Bezirksstellenkommandant Reinhard Grubeck;
  • Foto: Rotes Kreuz Gmünd
  • hochgeladen von Simone Göls

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes soll die Mitmenschen und die Umgebung vor Tröpfchen, die beim Sprechen, Niesen oder Husten entstehen schützen und somit das Ansteckungsrisiko verringern.

GMÜND. „Das Rote Kreuz Gmünd hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie im März sehr genau darauf geachtet, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst bei jedem Patientenkontakt einen Mund-Nasen-Schutz tragen.“, erklärt Bezirksstellenleiter Mag. Klaus Rosenmayer. „So schützen wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch die Patientinnen und Patienten vor möglichen Ansteckungen.“, so Rosenmayer weiter.

Durch die ansteigenden Ansteckungen mit dem Coronavirus hat sich das Rote Kreuz niederösterreichweit dazu entschlossen, einen wichtigen Beitrag zur Verringerung des Ansteckungsrisikos zu leisten und hat in allen Rot-Kreuz-Gebäuden in Niederösterreich eine Maskenpflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie für Besucherinnen und Besucher verordnet.

„Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Dienststellen in Gmünd, Heidenreichstein und Schrems, einen mit Rot-Kreuz-Logo bestickten Stoff-Mund-Nasen-Schutz für den Aufenthalt in unseren Dienststellen zur Verfügung zu stellen.“, erklärt Rosenmayer. „Wir wollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern damit „Danke“ sagen, dass sie in einer so schwierigen Zeit weiterhin für das Rote Kreuz Dienst leisten. Andererseits wollen wir damit auch unsere Botschaft gemeinsam nach außen tragen, nämlich dass wir allen Menschen helfen, wenn sie unsere Hilfe brauchen.“, so Rosenmayer weiter.

Der Stoff-Mund-Nasen-Schutz wird für das Rote Kreuz von der Firma Stickmichl.at in Trumau angefertigt. „Das Rote Kreuz hat niederösterreichweit eine sehr gute Kooperation und Zusammenarbeit mit der Firma Stickmichl.at, deshalb war die Entscheidung auch auf diese Firma gefallen.“, erklärt Rosenmayer abschließend.

Hintergrundinformation zum Mund-Nasen-Schutz:

Ziel ist die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu vermindern. Der Erreger wird durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Der Mund-Nasen-Schutz dient primär dem Schutz anderer durch das Zurückhalten von Tröpfchen beim Husten, Sprechen oder Niesen. Auch im privaten Bereich oder bei der Arbeit ist es sinnvoll einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dafür ist ein Mund-Nasen-Schutz aus fester Baumwolle (selbstgenäht oder gekauft) eine gute Option. Der Stoff aus dem der Mund-Nasen-Schutz genäht wird sollte aus 100% Baumwolle bestehen, damit er gut gewaschen (Kochwäsche) werden kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Gustav Gustenau bei den letzten Vorbereitungen für Olympia.
Video 4

Olympia Niederösterreich
Olympia-Studio am 31.07.2021 (+Video!)

Warum heute unsere stellvertretende Chefredakteurin Karin Zeiler die Moderation übernimmt, wo Werner Schrittwieser ist, wie man einen Eiskaffee auf Japanisch bestellt und wie es unserem NÖ Marathon-Läufer Lemawork Ketema geht – all' das erfährst du in der heutigen Ausgabe unseres Olympia-Studios! Hier gibt's die ganze Show Mehr zu Olympia 2020 findest du unter meinbezirk.at/olympia-niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen