Waldenstein
Safetytour 2019 Kinder-Sicherheits-Olympiade in Waldenstein

So sehen Gewinner aus! Die Volksschule Pfaffenschlag fährt zum Landesfinale am 14. Juni in Pöggstall. Herzlichen Glückwunsch!
111Bilder
  • So sehen Gewinner aus! Die Volksschule Pfaffenschlag fährt zum Landesfinale am 14. Juni in Pöggstall. Herzlichen Glückwunsch!
  • hochgeladen von Michael Mikscha

WALDENSTEIN (mm). Dutzenden Schüler in zwölf Klassen aus drei Bezirken haben sich an der Vorausscheidung zur Safety-Tour 2019 in Waldenstein beteiligt. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Kinder zum Praktizieren von Selbstschutz und zu mehr Sicherheitsdenken zu motivieren.

Wissen gesammelt

Die bis zur letzten Minute mitfiebernden Kiddies können sich nach spannenden Stationen wie beispielsweise Zielspritzen mit der Feuerspritze, Radfahrwettbewerb und Gefahrenstoffpuzzle über viel Know-How für den Fall der Notfälle freuen - für Situationen, wenn es nicht um Punkte, sondern ums Leben geht. Darauf haben sich auch die beiden vierten Klassen aus Schweiggers gut vorbereitet. Lehrerin Michaela Scheidl dazu: "Natürlich haben wir in den letzten Wochen auf diesen Tag hingearbeitet, aber auch sonst spielt Zivilschutz wie beispielsweise die Bedeutung von Sirenensignalen im Katastropfenfall bei uns eine große Rolle." Wissen, Teamgeist, Geschicklichkeit und Glück sind der Stoff, aus dem diese Kinder-Sicherheits-Olympiade gemacht ist. So macht Sicherheit auch Spaß. Besonderen Grund zum Jubeln hat die Volksschule Pfaffenschlag: Die Schülerinnen von Luise Hauer werden am Landesfinale am 14. Juni in Pöggstall teilnehmen! Auch die vierten Klassen aus Vitis, Waidhofen an der Thaya und Kautzen beteiligten sich am Punktekampf im Sinne der Sicherheit.

Mehrfacher Gewinn

"Mir gefällt, dass bei den Stationen Geschicklichkeit und auch eine Portion Glück entscheiden", sagt Doris Haider, die die vierte Klasse in Kautzen unterrichtet, wo jährlich ein Erste-Hilfe-Kurs stattfindet, den auch ihr Schüler Christopher Knapp schon absolviert hat: "Das Wissen um Zivilschutz gehört dazu!" Wenn es im Ernstfall ums Leben geht, ist Zivil- und Selbstschutz auch ohne Pokal ein Gewinn. Die Viertklässler aus Waidhofen an der Thaya  landeten leider nur im Mittelfeld. Klassenlehrerin Gabriele Bogg: "Wir beschäftigen uns im Unterricht mit Verkehrserziehung, machen Lehrausgänge zur Rettung und Polizei und haben einen Feuerwehrmann an der Schule, der den Kindern viel mitgeben kann!" Ihr Schüler Tizian Rubek wird den Tag sicher nicht so schnell vergessen: Bei der Verlosung hat er den Hauptpreis, ein tolles Fahrrad, abgestaubt! Für den Bezirk Zwettl haben die Martinsberger abgestaubt: Haarscharf sind sie am Sieg vorbeigeschrammt, aber auch der zweite Platz beweist, dass sie wahre Zivilschutzprofis sind.

Einer muss der Letzte sein

"Alle, die heute dabei waren, sind Sieger!" Landtagsabgeordneter Erich Königsberger streichelte geknickte Kinderherzen.  Die Waldensteiner als Gastgeber-Team fuhren bedauerlicherweise den letzten Platz ein, haben jedoch Erfahrungen gewonnen: Einen Schutzhund sieht man genauso wie die Laserpistole der Polizei nicht alle Tage, und ein Rettungsauto von innen zu begutachten ist auch etwas Besonderes. Klassenlehrerin Maria Schwingenschlögl zum Zivilschutz an ihrer Schule: "Wir lernen den Umgang mit Gefahren und lernen Zivilschutz-Organisationen kennen". Das begrüßt auch der Waldensteiner Bügermeister und Polizist Alois Strondl: "Dieses Thema ist aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken!" Die Volksschule Weitra war ebenfalls vertreten, Bürgemeister Raimund Fuchs feuerte die Kids an, gemeinsam mit Lehrerin Renate Haubner: "Die Kinder sehen, dass hier Teamwork extrem wichtig ist!" Angetan von der Veranstaltung zeigte sich auch der Weitraer Gemeinderat Franz Haumer: "Bei der Safety-Tour lernen die Kinder mit Begeisterung und spielerisch mit Gefahrensituationen umzugehen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen