Unternehmer Matthias Calice wird neuer Eigentümer der Elk Fertighaus GmbH

Elk wechselt den Besitzer. Matthias Calice übernimmt den Fertigteilhaus-Marktführer.
  • Elk wechselt den Besitzer. Matthias Calice übernimmt den Fertigteilhaus-Marktführer.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Eva Jungmann

SCHREMS. Die Elk Fertighaus GmbH wechselt den Eigentümer: Die Gampen Fertighaus S.a.r.l. des österreichischen Unternehmers Matthias Calice wird den heimischen Marktführer im Fertighausgeschäft übernehmen. Mitte 2015 hatte der bereits branchenerfahrene Unternehmer den steirischen Mitbewerber Hanlo GmbH erworben. Hanlo schaffte seitdem eine erfolgreiche Neuausrichtung und befindet sich mit vollen Auftragsbüchern auf Wachstumskurs in Österreich und Deutschland.
Für Calice stehen bei Elk – wie schon bei Hanlo – Markenbeständigkeit und nachhaltige, lokale Beschäftigung im Vordergrund. In puncto Markenpositionierung von Elk und Hanlo soll sich nichts ändern, Calice setzt weiterhin auf eine unabhängige Markenstrategie beider Unternehmen.
Familie Weichselbaum, bisherige Eigentümer der Elk Fertighaus GmbH, wird ihre Immobilien- und Bauträgerprojekte sowie das Exportgeschäft – mit Fokus auf England – weiterführen. Über den Kaufpreis wird von den Parteien Stillschweigen vereinbart. Elk ist Markführer der Fertighausanbieter in Österreich und zählt zu den führenden Fertighausunternehmen in Europa. Die Elk Fertighaus GmbH, mit Hauptsitz in Schrems, hat mit den Marken "Elk Häuser fürs Leben" und "Zenker" im Jahr 2015 mit 1.130 Mitarbeitern 900 Häuser produziert und verzeichnete einen Umsatz von 157 Mio. Euro. Elk erwartet mit 175 Mio. Euro für 2016 den historisch höchsten Auftragsbestand und wird über 1.000 Häuser produzieren.
Eine BB-Interview-Anfrage mit Matthias Calice wurde vorerst abgelehnt, zuvor müsse der finale Abschluss der Transaktion erfolgt sein, so der Hinweis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen