Zwei Studentinnen aus dem Bezirk Gmünd für besondere Leistungen geehrt

Die Schremserin Lisa Fichtenbauer mit Ludwig Schleritzko.
  • Die Schremserin Lisa Fichtenbauer mit Ludwig Schleritzko.
  • Foto: NLK/Filzwieser
  • hochgeladen von Bettina Talkner

SCHREMS / GROSSSCHÖNAU (red). 13 Stipendien für ganz besondere Studienleistungen konnte Niederösterreichs Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko an junge Niederösterreicher überreichen. Die Stipendien im Gesamtumfang von 35.000 Euro, die aus Mitteln der 349 Jahre alten Windhag Stipendienstiftung finanziert werden, wurden für Abschlussarbeiten mit ausgezeichnetem Erfolg verliehen. „Hinter diesen Arbeiten steckt viel Einsatz und großer Fleiß. Unser Heimatbundesland wird dank der Leistungen und dem Engagement der ausgezeichneten Studierenden zum wahren Zukunftsland. Die Stipendien sind damit nicht nur ein Investment in die Studierenden, sondern auch ein Investment in die Zukunft unseres Bundeslandes“, so Schleritzko.

Von den neun ausgezeichneten Studentinnen und vier ausgezeichneten Studenten kommen mit Lisa Fichtenbauer und Nadine Tüchler zwei Stipendiaten aus dem Bezirk Gmünd. Die Schremserin Fichtenbauer studierte an der Universität für Bodenkultur Wien Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur. Ihre Masterarbeit drehte sich um „Untersuchungen der ober- und unterirdischen Biomasse einer Saatgutmischung in Substratvarianten“. Tüchler, die aus Großschönau kommt, schloss ihr Studium „Medical and Pharmaceutical Biotechnology“ an der FH Krems ebenfalls mit einer herausragenden Leistung ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen