Aus dem Heidenreichsteiner Gemeinderat

HEIDENREICHSTEIN (mm). Der Gemeinderat von Heidenreichstein tagte am 12. August unter Abwesenheit von 2 Mitgliedern. Bürgermeister Kirchmaier und Vizebürgermeister Nöbauer brachten gleich zu Beginn einen Dringlichkeitsantrag ein. Sie baten um Zustimmung dafür, Herrn Kommerzialrat Alfred Handl für seine Verdienste um die Gemeinschaft, die auch die Gründung der Mininmesse umfassen, zum Ehrenbürger zu ernennen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Sanierungsmaßnahmen greifen

Zweiter Punkt war der Bericht über die Sanierungskontrolle des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung. Obwohl Heidenreichstein Sanierungsgemeinde ist und die Finanzlage nach wie vor angespannt ist, kann der Gemeinde trotz Defiziten in vielen Bereichen ein positives Zeugnis ausgestellt werden. Gebot der Stunde bleibt die Defizit-Reduzierung. Heidenreichstein befindet sich auf einem guten Weg, der allerdings auch einen Finanzierungsstop erforderlich macht.

Das liebe Wasser

Abwasser und Trinkwasser waren die vorherrschenden Themen der Sitzung. In Thaures, Seyfrieds und Wielandsberg sind Arbeiten sowohl an den Abwasserbeseitigungs- wie auch an den Wasseraufbereitungsanlagen notwendig. Es wurde über die Ingenieurleistungen für die Planung und Fördereinreichungen mit einem Voumen von etwa 140.000 Euro abgestimmt. Die Projekt-Planung geht an folgende Unternehmen: KG Thaures - Henninger & Partner GmbH, Krems. KG Seyfrieds und Wielandsberg - Steinbacher und Steinbacher, Wien. Anträge angenommen.

Bezüglich der Vergabe für Thaures zeigte sich GR Dipl.-Ing. Gerhart Böhm (Grüne Liste) erfreut darüber, daß eine sinnvolle Lösung gefunden wurde. Er hofft jedoch darauf, daß in weiterer Folge für die Ausführung Genossenschaften gebildet werden können, um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten und setzt auf Überzeugunsarbeit. SR Johann Hofmann gab zu bedenken, daß eine günstigere Lösung durchaus möglich gewesen wäre und daß es um viel Geld gehe - nämlich nicht um Geld von irgendwo, sondern um Geld der Gemeinde. Bgm. Kirchmaier ist der Überzeugung, daß trotz einiger Kopfzerbrechen die beste Lösung gefunden wurde und erinnerte daran, daß die Bildung einer Genossenschaft für den Bau im Raum stehe.

Kanal in der Stadtgrabengasse

Neben einigen anderen "Problemstellen" macht der Kanal in der Stadtgrabengasse immer wieder Sorgen. Auch wenn die dieses Jahr bereits zweimalige Überflutung eher mit der Heftigkeit der Niederschläge zu begründen ist als mit mangelnder Kapazität so ist doch durch Haftungsprobleme mit den Anrainern dringender Handlungsbedarf gegeben. Um eine möglichst rasche Sanierung des Kanals durchzuführen wurde die Planung an die Firma Henninger und Partner und die Sanierung an die Firma Talkner vergeben. Im Zuge der Arbeiten werden seitens der EVN Freileitungen und Gas mitverlegt und eine EDV-Anbindung an den Bauhof hergestellt. GR Dipl.-Ing. Gerhart Böhm betonte nochmals die Dringlichkeit der Sanierungsmaßnahmen sämtlicher betroffener Kanalabschnitte in Heidenreichstein, worauf Bgm. Kirchmaier sagte: "Wir würden gerne alles machen!" Auch hier: Einstimmige Annahme des Antrages.

Fußgänger? Dumm gelaufen.

Im Falle der sanierungsbedürftigen Stützmauer in Eberweis wurde nachträglich über die Auftragserteilung zur Sanierung abgestimmt. Die Arbeiten werden von der Firma Talkner durchgeführt. Einziger Wermutstropfen: Fußgänger müssen zukünftig ordentlich aufpassen, da seitens der Aufsichtsbehörde keine unaufschiebbare Notwendigkeit für eine Gehsteigverlegung vorliegt.

Autor:

Michael Mikscha aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.