Holzmarktbericht November

2Bilder

HOLZMARKT
Die international sehr gute Konjunkturlage spiegelt sich auch in Österreich wider. Neben hoher Konsumbereitschaft und anhaltend hohen Anlageninvestitionstätigkeiten, tragen auch die sehr guten Exportmöglichkeiten zum Wirtschaftswachstum in Österreich bei.

Ende Oktober hat der Sturm „Herwart“ österreichweit mit wenigen Ausnahmen nur Einzel- und Nesterwürfe verursacht. Insgesamt sind die angefallenen Holzmengen problemlos im Herbst- bzw. Wintereinschlag unterzubringen, weil der Bedarf der Sägeindustrie an Fichtennadelsägerundholz anhaltend hoch ist. Die Sägewerke sind größtenteils noch sehr gut bevorratet. Am nun rascheren Abbau der in den Kalamitätsgebieten entstandenen Waldlager und leicht nach oben tendierenden Frischholzpreisen ist zu erkennen, dass sich der Holzmarkt konsolidiert. Grundsätzlich erfolgt die Holzabfuhr wieder zeitnah, wobei es regional witterungsbedingt bereits zu Verzögerungen kommen kann. Die Preise für das Leitsortiment Fichte B, 2b liegen derzeit zwischen € 79,- und € 96,- je FMO. Die Einbußen bei schlechteren Qualitäten wie Braunbloche und Cx bleiben angebotsbedingt weiterhin signifikant. Hier liegen die Preise zwischen € 47,- und € 64,- je FMO. Die Nachfrage nach Kiefernsägerundholz, vor allem durchschnittlicher Qualitäten, bleibt unverändert sehr gering. Ebenso unverändert wird die Lärche sehr rege nachgefragt, es werden nach einer längeren stabilen Phase durchaus höhere Preise angelegt.

Am Laubsägerundholzmarkt ist die Nachfrage nach Eiche ungebrochen. Die Preise haben sich im Vergleich zum Ende der Vorjahressaison nochmals erhöht. Bei Rotbuche sind Nachfrage und Preise stabil, wobei frühzeitige Anlieferung erwünscht ist. Die Pappelpreise befinden sich auf Vorjahresniveau. Eine rasche Verbesserung ist nicht in Sicht, weil schlechtere Qualitäten derzeit durch Fichte substituiert werden. Für die Laubwertholzsubmissionen im Jänner 2018 sollten die hochqualitativen Stämme vor der Ernte beim Forstberater bzw. Waldhelfer gemeldet werden, um Ausformungsverluste zu vermeiden.

Die Standorte der Zellstoff-, Papier- und Plattenindustrie sind sehr gut mit Industrierundholz bevorratet. Die Abnahme verläuft vertragskonform. In den Käferkalamitätsgebieten ist die Anlieferung kontingentiert, Zusatzmengen außerhalb der Verträge sind schwer am Markt abzusetzen. Am Laubindustrierundholzmarkt bleibt die Situation beim Eschenfaserholz unverändert, Rotbuchenfaserholz wird bei stabilen Preisen stabil nachgefragt.

Kalamitätsbedingter hoher Energieholzanfall führt zu einer sehr guten Versorgung der Standorte. Aufgrund des hohen Angebotes ist Hackgut minderer Qualität sehr schwer abzusetzen. Hochqualitatives Brennholz hingegen wird sehr gut nachgefragt, es ergeben sich interessante Exportmöglichkeiten in den oberitalienischen Raum.

Alle angegebenen Preise - mit Ausnahme der Steiermark - beziehen sich auf den Zeitraum Ende Oktober bzw. Anfang November 2017 und sind Nettopreise, zu denen die Umsatzsteuer zuzurechnen ist. Für den Holzverkauf an Unternehmer gelten folgende Steuersätze: bei Umsatzsteuerpauschalierung für alle Sortimente 13 %, bei Regelbesteuerung sind für Energieholz/Brennholz 13 % und für Rundholz 20 % anzuwenden.

           
Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß):
FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert
RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde
RMO: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
ROO: Raummeter, ohne Rinde geliefert
AMM: Atro-Tonne, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde

1. Fi/Ta-Blochholz, frei Straße, pro fm, Preise in €
Nettopreise
EUR
von bis
Burgenland
Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 60,0 65,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 85,0 89,0

Kärnten
Fi/Ta-Kleinbloche, A, B, C, 1b, FMO 60,0 66,0
A, B, C, 2a+, FMO
Oberkärnten 84,0 89,0
Mittelkärnten 84,0 89,0
Unterkärnten 83,5 88,5

Niederösterreich
Langholz, Waldviertel 
A, B, C, 2b, FMO 95,0 98,0
A, B, C, 3a, FMO 96,0 99,0
Blochholz
A, B, C, 1b, FMO 60,0 65,0
A, B, C, 2a, FMO 80,0 85,0
A, B, C, 2b, FMO 80,0 85,0
A, B, C, 3a, FMO 80,0 85,0
Braunbloche und Cx 50,0 55,0

Oberösterreich
Frischholz
Fi/Ta, A, B, C, 1a, FMO 40,0 44,0
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 60,0 65,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 79,0 85,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C, FMO 85,0 94,0
Braunbloche 47,0 55,0
Ta-Abschlag 0,0 12,0

Salzburg
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 61,0 70,0
Fi/Ta, A, B, C, 2b/3a, FMO 86,0 90,0
Langholz, A, B, C, 2b+, FMO 90,0 96,0
Braunbloche, 2a+, FMO 60,0 64,0
Ta-Abschlag 7,0 10,0

Steiermark (Preise Anfang Oktober)
Zerspaner, 1a 42,0 52,0
Schwachbloche, 1b 67,0 74,0
A/B/C, 2a+, FMO od. FOO
Oststeiermark 87,0 91,0
Weststeiermark 87,0 91,0
Mur/Mürztal 87,0 92,0
Oberes Murtal 87,0 90,0
Ennstal u. Salzkammergut 87,0 92,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C 91,0 97,0
Braunbloche, Cx 54,0 59,0

Tirol
Tirol gesamt, B, C, FMO 82,5 96,0
Kistenholz 62,0 62,0

Vorarlberg
Fi, B, C, 2a+, FMO 83,0 86,0
Fi, B, 2b+, FMO Langholz 100,0 110,0
Ta, B, 3a+, FMO, Blochholz 85,0 95,0
Fi, B, 3a+, FMO, Blochholz 95,0 105,0
Braunbloche, 3a+, FMO 45,0 55,0

2. Stammholz sonstiger Hauptholzarten, frei Straße, pro fm-Preis in €

Burgenland
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 95,0 120,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 66,0
Eiche, A, FMO 250,0 390,0
Eiche, B, FMO 150,0 240,0
Bu, A, FMO 90,0 120,0
Bu, B, FMO 70,0 80,0

Kärnten
Lä, A, B, 2a+, FMO 105,0 126,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 64,0 69,0

Niederösterreich
Lä, A, B, 3a+, FMO 120,0 140,0
Skie, A, B, C, 2a+, FMO 57,0 60,0
Wkie, A, B, C, 2a+, FMO 60,0 65,0
Traube/Stieleiche, A, B, 3a+ steigend bis 6, FMO 180,0 360,0
Traube/Stieleiche, C, 3a+ steigend bis 6, FMO 110,0 150,0
Pappel, A, B, 3a+, FMO 55,0 58,0
Pappel, C, 3a+, FMO 32,0 34,0
Rbu, A, B, 3b+ steigend bis 6, FMO 75,0 95,0
Rbu, C, 3b+ steigend bis 6, FMO 60,0 65,0

Oberösterreich
Kie, A, B, C, 1b, FMO 45,0 50,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 70,0
Lä, B, 2a, FMO 80,0 100,0
Lä, A, B, 3a+, FMO 100,0 150,0
Bu, A, B, 4b+, FMO 75,0 90,0
Eiche, A, 4b+, FMO 250,0 400,0
Eiche, B, 4b+, FMO 150,0 200,0

Salzburg
Lä, B, 2b+, FMO 107,0 117,0
Lä, A, 3b+, FMO 132,0 137,0
Bu, A, B, 4+, FMO 90,0 115,0
Bu, A, B, 3b+, FMO 75,0 77,0
Bu, B, 4+, FMO 85,0 100,0
Eiche, A, 4+, FMO 205,0 265,0
Eiche, B, 4+, FMO 140,0 150,0

Steiermark (Preise Anfang Oktober)
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 110,0 127,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 52,0 62,0

Vorarlberg
Bu, B, FMO 80,0 90,0

3. Industrieschwachholz, frei Straße, Preise in €

Burgenland
Fi/Ta-Faserholz, FMO 30,0 32,0
Kie-Faserholz, FMO 32,0 35,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 40,0 42,0

Kärnten
Fi/Ta-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Kie-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Lä-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 45,0 49,0

Niederösterreich
Fi/Ta/Lä-Faserholz, AMM 63,0 67,0
Rbu-Faserholz, AMM 62,0 67,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 87,0 92,0
Wkie/Skie-Faserholz, AMM 63,0 67,0
Plattenholz Laubholz, AMM 55,0 65,0
Plattenholz Nadelholz, AMM 63,0 67,0

Oberösterreich
Fi/Ta/Kie-Faserholz AMM 64,0 67,0
Bu-Faserholz, AMM 65,0 68,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 85,0 88,0
Fi/Ta-Schleifholz RMM 26,0 28,0

Salzburg
Fi/Ta-Faserholz, AMM 65,0 73,0
Bu-Faserholz, AMM 67,0 75,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 85,0 90,0

Steiermark (Preise Anfang Oktober)
Fi/Ta-Faserholz, FMO od. FOO 31,0 35,0
Kie/Lä-Faserholz, FMO od. FOO 31,0 37,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO od. FOO 45,0 47,0

Vorarlberg
Fi/Ta-Faserholz, FMO 39,0 40,0

4. Energieholz (Brennholz-Meterscheite, Waldhackgut)
Preise in €, Nettopreise, frei Straße

Burgenland
Brennholz, hart, RMM 60,0 68,0
Brennholz, weich RMM 35,0 50,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 75,0 90,0
Energieholz lang, (frei Werk), AMM 48,0 60,0

Kärnten
Brennholz, hart, RMM 54,0 60,0
Brennholz, weich RMM 40,0 45,0
Waldhackgut, Srm 22,0 25,0

Niederösterreich
Brennholz, hart, RMM 55,0 60,0
Brennholz, weich, RMM 30,0 35,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 85,0 90,0

Oberösterreich
Brennholz, hart, RMM 60,0 82,0
Brennholz, weich, RMM 39,0 59,0
Energieholz gehackt (w30; frei Werk), AMM 80,0 90,0
Energieholz lang (w30;), AMM 60,0 85,0

Salzburg
Brennholz, hart, RMM 60,0 67,0
Brennholz, weich, RMM 35,0 40,0
Energieholz (frei Werk), AMM 80,0 90,0
Waldhackgut Hartholz (frei Werk), Srm 17,0 18,0
Waldhackgut Weichholz (frei Werk), Srm 8,0 17,0
Waldhackgut, Astmaterial (frei Werk), Srm 6,0 9,0

Steiermark (Preise Anfang Oktober)
Brennholz, hart, RMM 53,0 64,0
Brennholz, weich RMM 39,0 44,0

Tirol
Brennholz, weich, RMM 45,0 45,0

Vorarlberg
Brennholz, hart (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 90,0 96,0
Brennholz, weich (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 60,0 65,0
Waldhackgut Weichholz, (w30; frei Haus), Srm 24,0 26,0
Energieholz gehackt, Weichholz, (w30; frei Werk), Srm 26,0 30,0

5. Sondersortimente - Preise in €, Nettopreise, frei Straße
Kärnten
Kie-Maste, FMO 61,0 70,0
Kie-Starkmaste, FMO 70,0 76,0
Fi/Ta-Waldstangen, FMO 44,0 52,0

Niederösterreich
Skie/Lä/Wkie-Starkmaste, FMO 95,0 100,0
Skie/Lä/Wkie-Schwachmaste, FMO 80,0 85,0
Skie-Waldstangen, FMO 75,0 80,0

NÖ Waldverband
Wiener Straße 64 | A-3100 St. Pölten
Tel. 05 0259 24000 | Fax 05 0259 95 24000
waldverband@lk-noe.at
www.waldverband-noe.at
Mehr über den Waldverband NÖ erfahren? Zur Broschüre >>

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen