08.12.2017, 21:20 Uhr

Die Steirische spielte für den guten Zweck

Das Weihnachtskonzert der Jungen Waldensteiner stand unter einem besonderen Stern. Außerdem mit dabei: Zwei Fans aus Vorarlberg und Kärnten.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

WALDENSTEIN (mm). "Des san hoid unsere Buam!" Andreas Jäger war der Weitestangereiste und ist Obmann des noch (!) kleinsten "Stoanis"-Fanclubs: "Derzeit sind wir nur zwei, aber das wird noch!" Enttäuscht wurden sie nicht: Ihre "Buam" verwandelten den Saal mit besinnlichen Klängen unter Anderem in ein Lichtermeer, setzten die Weihnachtsmann-Mütze auf und motivierten auch Andreas Weissensteiner und Hartwig Tauber mit Familie zum Schunkeln, während Regina Weissensteiner mit teils selbst geschriebenen Gedichten nicht nur Alois Strondl und den Guggaberga Mundl zum Nachdenken anregte. Das Beste: Peter und Georg spielten ausschließlich um freie Spenden, die sie am 24. Dezember zu einem Teil im Rahmen ihres Live-Auftritts bei der Licht-ins-Dunkel Gala spenden werden. UPDATE: Der erste Auftritt der Jungen Waldensteiner bei der Gala wird laut letzten Informationen um 16:30 stattfinden. Also: Schön brav einschalten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.