13.03.2017, 10:31 Uhr

Leichte Weisen und heitere Gedichte im Palmenhaus

GMÜND (mm.) "Unterm Arm die Violine, auf dem Haupte Brillantine, besteigt mit ernster Mine er die kunstverseuchte Bühne". Launige Gedichte über Musiker und sonstige Heiterkeiten trug Robert Kolar beim Frühlingskonzert des Kammerorchesters Krems im Palmenhaus vor. Den von Wolfgang Augustin dirigierten Werken von Franz Lehar sowie Josef und Johann Strauß lauschten auch Helga Rosenmayer, Beatrix Vischer-Simon und Saxofon-Virtuose Günter Kainz, für den bei Beethovens Frühlingssonate der Frühling beginnt. Schuhmanns Frühlingssymphonie weckt Karl Reinberg´s Frühlingsgefühle und Gottfried Libowitzky dazu: "Mein Frühlingslied ist 'Im Prater blühen wieder die Bäume'".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.