08.12.2017, 16:44 Uhr

Rekordverdächtig: Heimat kleiner und großer Engel!

Ein leider vergängliches Denkmal hat sich der Schremser Balloonkünstler Manfred Zwettler auf dem Gmünder Stadtplatz gesetzt. Der Platz vor dem Rathaus wird in den nächsten Tagen von dem (vorerst noch inoffiziell) weltgrößten Engel aus Luftballoons geschmückt.



GMÜND (mm). "Nach dem Engel bin ich auf den Geschmack gekommen, da leg ich sicher noch was nach!" Manfred Zwettler hat letzte Hand angelegt und dem über fünf Meter hohen und aus 4369 Luftballoons bestehenden Engel Flügel verliehen, der nach einer Idee von Joseph Hag den Gmünder Stadtplatz schmückt. Ob es tatsächlich Weltrekord ist steht noch nicht fest: "Europas größter Luftballonengel ist es aber sicher, wir wissen noch nicht, in welcher Kategorie er letztendlich gewertet wird" freut sich der Künstler. Unter den Besuchern war mancher Rekord-Aspirant. Barbara Stöckl schaute vorbei: "Ich könnte einen Rekord im Vanillepuddingessen aufstellen!" Gemahl Friedrich Riffer ist hingegen auf Lese-Rekord-Kurs. Martina Diesner-Wais hat einen rekordverdächtigen Tee-Konsum und Margit Göll wahlkämpft: "Derzeit schlafe ich rekordverdächtig wenig und bin ebenso viel unterwegs" schmunzelt sie. Und wie sieht es mit den echten Weihnachtsengerl Simone und Carina Hinger aus? "Wir wollen heuer am Adventmarkt einen Rekord im Christkindbriefe-Sammeln aufstellen!" Das dürfte nicht schwer sein!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.