14.10.2016, 11:36 Uhr

Arbeitswelt 4.0 – Wie gut ist das Waldviertel aufgestellt?

Bestens besucht war der Gedankenaustausch von und mit LA Margit Göll , wo u. a. die Breitbandoffensive Thema war. (Foto: privat)

Mythen, Herausforderungen, Lösungen waren die Themen des Gedankenaustausches zu dem LA Margit Göll lud.

REGION. „Wir müssen uns den Herausforderungen, die die Digitalisierung unserer Arbeitswelt bringt stellen“, ist die Gemeindebundobfrau für den Bezirk Gmünd LA Margit Göll überzeugt, „Und wir als Kommunal- und LandespolitikerInnen müssen darauf achten, dass die Weichen für die Zukunft richtig gestellt sind. Aus diesem Grund habe ich zu diesem Informationsabend mit Gertrude Hausegger von „Prospekt Research & Solution“ geladen.“
Durch die Digitalisierung verändert sich die Arbeitswelt nachhaltig. Home-Office, Bildung, Betreuung, Pflege und auch die handwerkliche Lehre werden zu den Spitzenreitern der Jobangebote zäh „Um Familien im Waldviertel zu halten, müssen wir jetzt darauf schauen, dass wir unser Ausbildungsangebot dementsprechend anpassen und den Schulstandort Gmünd umbauen. Die Breitbandoffensive bietet weitere Chancen, die das Thema „Home-Office“ und „E-Learning“ in unseren Bezirk bringen“, erklärte Göll. Die Diskussion mit den GemeindevertreterInnen war sehr intensiv und angeregt. „Wir werden nun gemeinsam einen Weg finden, den Worten Taten folgen zu lassen“, so die Obfrau abschließend, die bereits erste Gespräche mit dem Land NÖ in die Wege geleitet hat.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.