24.10.2016, 10:01 Uhr

Bad Großpertholz: Kälberboxen fingen Feuer

Symbolbild
BAD GROSSPERTHOLZ. Vergangenen Sonntag um 4 Uhr morgens, wurde ein Landwirt durch das laute Gebrüll seiner 90 im Stall befindlichen Rinder wach.

Als er im etwa 25 Meter vom Wohnhaus entfernten Stall nachsah, bemerkte er Flammen im Bereich der aufgestellten Kälberboxen. Gemeinsam mit seiner Gattin und seinen beiden Söhnen konnten die beiden brennenden Kälberboxen in kürzester Zeit gelöscht werden.

Wärmelampe als mögliche Brandursache

Die in den Boxen eingestellten Kälber, 10 Tage und 1 Tag alt, konnten nicht mehr gerettet werden und verendeten. Mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit konnte als Brandursache die über den Kälberboxen aufgehängten Wärmelampen erhoben werden.

Aufgrund der Brandspuren, dürfte vom älteren Kalb die quer über die Box gehängte Wärmelampe heruntergestoßen worden sein, wodurch die Box Feuer gefangen hatte. Personen wurden nicht verletzt.

Der Landwirt erleidet durch den Brand einen Schaden von ca. 2.000 Euro, der durch eine bestehende Versicherung gedeckt ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.