18.06.2018, 10:26 Uhr

Bergwandern für den guten Zweck

(Foto: Smolik)
Mit der größten, auswärtigen Gruppe beteiligten sich die Naturfreunde Gmünd am 16. und 17.06. an einer 24 Stunden-Wanderung, welche zu Gunsten des karitativen Vereins "Schulen in Afrika" durchgeführt wurde. Insgesamt mehr als 60 Kilometer und 2000 Höhenmeter wurden in 24 Stunden (ohne Nächtigung) zu Fuß im Ausseerland begangen. Am Bild von links nach rechts: Franz Mezera, Claudia Traxler, Maria Raith, Thomas Smolik, Lukas Meyer, Susanne Zlabinger, Peter Gruber und Mario Schwarzinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.