29.10.2017, 08:21 Uhr

BH Gmünd zu Besuch in der Weinstadt Retz

(Foto: Gerald Rieck)
Einen Ausflug der besonderen Art konnte die Bezirkshauptmannschaft Gmünd vor kurzem in der Weinstadt Retz genießen. Unter der Obhut Initiator BH Stefan Grusch, der seit Mai dieses Jahres BH in Gmünd ist,- davor elf Jahre in Hollabrunn war, ging es hinunter in den größten historischen Weinkeller von Österreich bis hin zur Gebietsvinothek im Retzer Althof, wo auf die Gäste zum Abschluss der Kellerführung eine Weinkostprobe wartete. Weiters konnte bei einer Stadtführung der imposante Hauptplatz mit den beiden Brunnen, das Verderberhaus und Sgraffitohaus und vieles mehr bestaunt werden. Und last but not least wurde den BesuchernInnen aus dem Waldviertel die Retzer Windmühle präsentiert.
Mühlenwart Rudolf Schuch setzte alles daran, den Gästen einen umfangreichen Überblick zu vermitteln. Nach dieser beachtlichen Tour ließ man den späten Nachmittag beim Windmühlenheurigen bei einer zünftigen Brettljause und einem Gläschen Wein gemütlich ausklingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.