23.11.2017, 11:35 Uhr

Folge "Soko-Donau" in Gmünd - Verarschung oder sollte man doch.....................

.................das Ganze mit viel mehr Humor sehen? Eine Umfrage dazu hat es auch auf der Bezirksblatt-Gmünd facebook-Seite gegeben. Die unterschiedlichsten Kommentare wurden abgegeben, von unrealistisch, sehr gut, weniger gut, schlechte und gute Werbung für Gmünd, bis zu wir Woidviertla wurden "wieder" einmal ziemlich verarscht und als primitiv und dümmlich dargestellt, war alles dabei. Ich finde man sollte das Ganze mit einer großen Portion Humor betrachten, weil wir sind ja auch nicht gerade zimperlich zu den Wienern - fahren sie vor uns in einem Kreisverkehr, ja dann sagen wir ganz gerne - "hoffantli find a wieda aussi der Mundl" oder "auni Aumpi san de Mundln im Woidviertl aufgschmissn". Vielleicht sollte man diese Folge von Soko-Donau a bissl mit der Serie "A echta Weana geht ned unta" vergleichen, da wurden ja auch so manche Charaktere verkörpert, de woarn a ned grod de hellstn Kerzn! Mich hat diese Folge von Soko-Donau auch nicht gerade vom Hocker gerissen, aber ich glaube auch nicht dass de Weana so vü ins Woidvertl kumman wei ma oille so deppat und primitiv san - wir Woidviertla haben schon sehr viel mehr zu bieten wie z.B. eine noch relativ gesunde Luft, eine wunderschöne Landschaft, sehr gutes bodenständiges Essen und noch vieles mehr - und ich fühle mich auch nicht wirklich verarscht durch eine Folge der Krimiserie Soko-Donau.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.