15.03.2017, 00:00 Uhr

Frühlingsbeginn im „Garten Eden“

(Foto: privat)

Ab 25. März zeigt das Kunstmuseum Waldviertel seine neue Erlebnisausstellung

SCHREMS. Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn eröffnet das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems am 25. März seine neue Erlebnisausstellung „Garten Eden“. Gezeigt werden beeindruckende, bunte, lebensfrohe Bilder des Ende 2016 verstorbenen Künstlers, Architekten und Museumsgründers Makis Warlamis.
Die abwechslungsreiche Ausstellung gestaltet sich wie ein Spaziergang durch den „Garten Eden“. Farbenfrohe Blumen- und Pflanzenbilder, idyllische Landschaften und fantastische Gärten vermitteln den Besuchern einen Eindruck vom Paradies auf Erden. Ein Leben inmitten der Schönheit und Vielfalt der Natur, im Einklang mit der Umwelt und dem Universum rückt ganz nahe. Die Besucher der Ausstellung werden eingeladen, sich im „Garten Eden“ vom Alltag zu erholen, sich zu stärken, positiv aufzuladen und die Heilkräfte der Natur und der Kunst gleichermaßen zu erspüren. Die gemalten "Paradiesgärten" der Ausstellung finden ihre Fortsetzung im Skulpturenpark des Museums. Dieser "Park des Staunens" wie er auch genannt wird, ist liebevoll gestaltet mit Plätzen, die die Fantasie anregen, wie dem kleinen Theater, der steinernen Kapelle, dem Platz der Himmelssäulen und den poetischen Texten von Makis Warlamis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.