25.11.2016, 13:42 Uhr

Fürs Lernen ist es nie zu spät!

Ein Infotag brachte das umfangreiche Angebot der Weiterbildung näher

GMÜND (mm). "Weiterbildung ist unersetzlich!" Michael Preissl brachte im Kulturhaus auf den Punkt, was weitgehend bekannt ist. Und dass das Angebot in der Region so klein gar nicht ist, zeigten die zahlreichen Aussteller. Ob man nun bei Zauner-Dungl zum Heilmasseur mit Spezialgebiet Schmerztherapie umsatteln möchte oder als Frau Unterstützung bei der optimalen Berufswahl braucht: Viele wissen gar nicht, welche Möglichkeiten es auch für Wiedereinsteiger ins Berufsleben gibt.

Für jeden etwas!
Weiterbildung kostet Geld und so gab es hilfreiche Förderungs-Tipps genauso wie Anregungen für die optimale Bewerbung und das Bewerbungsgespräch. Ein weiteres Thema war auch die Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen auf dem österreichischen Arbeitsmarkt. Christina Pleikoff von der zuständigen Anlaufstelle: "Sei es nun die rumänische Krankenschwester oder der in England erworbene Bachelor-Titel: Wir helfen bei der Lösung!"

Man ist nie zu alt!
So kann im Schulzentrum Gmünd die Matura auch von Spät(wieder)einsteigern nachgemacht werden. Martin Schuster dazu: "Im Aufbaulehrgang Wirtschaft sind die Bereiche Wellness, Gesundheit und Freizeitmanagement abgedeckt." Ein noch ausbaufähiges Gebiet ist auch das Fernstudium. Anton Mayer von der Kepler Uni-Linz: "80 Prozent der Fern-Studenten sind berufstätig!" Für Weiterbildung ist es also nie zu spät!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.