10.10.2017, 11:11 Uhr

Gmünd: 14-jähriger E-Bike-Lenker prallte gegen einparkenden PKW

Symbolfoto (Foto: Archiv)
GMÜND. Eine 57-jährige Frau fuhr mit ihrem VW Polo auf dem Schubertplatz in Richtung Stadttor. Am Beifahrersitz fuhr ihre 80-Jährige Mutter mit, beide angegurtet.

Zur gleichen Zeit fuhren drei Burschen mit ihren Fahrrädern auf dem Schubertplatz, auf der Fahrbahn ebenfalls in Richtung Stadttor. Der vierte Bursche der Gruppe, fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Stadttor. Auf Höhe des Hauses Schubertplatz Nr. 7 wollte die Pkw Lenkerin mit ihrem PKW auf einen freien Parkplatz rechts, quer zur Fahrbahn einparken. Sie betätigte den Blinker rechts, legte den 1. Gang ein und wollte vorwärts in die Parklücke einfahren. Der nachkommende Radfahrer fuhr an dem einparkenden PKW vorbei.

Der an der 2. Stelle in der Gruppe, ein 14-Jähriger auf einem Elektrofahrrad, er trug keinen Fahrradhelm, prallte gegen das Heck des PKW und stürzte sich überschlagend auf die Gegenfahrbahn.

Der 14-Jährige behauptete, es sei ihm nichts passiert und wollte die Unfallstelle verlassen. Die Pkw Lenkerin, die gemerkt hatte, dass er an der Hand blutete, hinderte ihn jedoch daran. Die drei anderen jugendlichen Radfahrer verließen die Unfallstelle noch vor Eintreffen der Polizei-Beamten. Sie entfernten zudem noch vor Eintreffen der Beamten das Fahrrad des Verletzten von der Unfallstelle. Dieses wurde nach der Unfall-Aufnahme bei der Fa. Stöckl in Gmünd aufgefunden.

Der 14-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch Passanten mit der Rettung Gmünd ins LKW Gmünd eingeliefert. Nach ambulanter Behandlung konnte er in häusliche Pflege entlassen werden. Am PKW war durch den Auffahrunfall des Fahrrades die Heckscheibe zu Bruch gegangen und die hintere Stoßstange war durch Kartzer beschädigt worden. Das Fahrrad wurde im Bereich des Lenkers (Lenker, Schaltung und Reflektor vorne) beschädigt. Die mit beiden Lenkern durchgeführten Alkotests verliefen negativ – je 0,00 mg/l. Zu Verkehrsbehinderungen kam es durch den Unfall nicht.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.