09.02.2017, 17:19 Uhr

Gmünd: Feuerwehr Gmünd rettet abgestürzten Arbeiter

Die FF Gmünd rettete den Verunfallten von einem 15 Meter hohen Dach. (Foto: FF Gmünd)
GMÜND. Am 09. Februar wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um die Mittagszeit zu einem Einsatz gerufen. Ein Arbeiter war aus drei Metern Höhe von einem Gerüst auf ein Dach gestürzt, das sich wiederum 15 Meter über dem Erdboden befindet. Der Verunfallte wurde von Notärzten und Sanitätern bestmöglich stabilisiert. Die niedrigen Außentemperaturen und das Verletzungsmuster machten allerdings eine schonende und schnellstmögliche Rettung vom Dach unumgänglich. 13 Mitglieder rückten auf Grund der unklaren Ausgangslage raschestmöglich zum Einsatzort aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Verunglückte mit dem Teleskop-Steiger gerettet werden musste, da sich die Einsatzstelle außerhalb der Reichweite des Krans befand. Ein Transport durch das Gebäude hätte sich ebenfalls schwierig gestaltet. Nach der medizinischen Erstversorgung konnte der in einer Vakuummatratze und Schleifkorbtrage gelagerte Patient in Begleitung einer Notärztin und eines Feuerwehrkameraden sicher vom Dach gerettet werden. Der Verunfallte wurde danach zur weiteren medizinischen Versorgung in das Landesklinikum Horn gebracht.
Im Einsatz standen auch das Notarztteam und das Rote Kreuz Gmünd sowie Beamte der Polizei Gmünd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.