30.05.2017, 13:21 Uhr

Gmünd: Flurbrand auf Höhe des Fuchsteiches

Die Mitglieder der FF Gmünd löschten den Flurbrand beim Fuchsteich zügig. (Foto: FF Gmünd)
GMÜND. Am 28. 05. wurde die Feuerwehr Gmünd zu einem Flurbrand nahe des Fuchsteiches gerufen. Ein aufmerksamer junger Radfahrer hatte den Flurbrand im Waldgebiet zwischen dem Fuchsteich und der B41 entdeckt und einen entsprechenden Notruf abgesetzt. Auf Grund des unübersichtlichen Einsatzgebietes wurde die Einsatzstelle aus verschiedenen Richtungen mit den Tanklöschfahrzeugen angefahren. Die Brandstelle lag rund 200 m vom Waldweg entfernt, eine Zubringleitung musste errichtet werden. Auf einer Fläche von rund 200 m2 war der Waldboden und der Bewuchs verbrannt. Zusätzlich wurde an - durch die Wärmebildkameras erkennbaren - heißen Stellen der Waldboden geöffnet, um die Glutstöcke besser ablöschen zu können. An einer in der Nähe befindlichen 2. Einsatzstelle wurde ein Lagerfeuer vorgefunden, das mit einer Kübelspritze abgelöscht wurde. Zur Brandbekämpfung wurden 9.000 Liter Löschwasser aus 3 Tanklöschfahrzeugen aufgebracht. Nach mehrfachen Kontrollen mittels der Wärmebildkameras konnte nach 2 Stunden "Brand aus" gegeben werden. 18 FF-Mitglieder löschten den Brand. Die Brandursache ist bis dato ungeklärt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt bzw. gefährdet.
Alle Fotos: FF Gmünd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.