12.09.2016, 10:11 Uhr

Gmünd: PKW-Lenker übersah Ausparkerin - seitliche Kollision

Symbolfoto (Foto: Auer)
WIELANDS. Eine Hornerin fuhr mit ihrem PKW im Retourgang aus einer Grundstücksausfahrt in Wielands auf die Landesstraße 8224. Auf dem Beifahrersitz befand sich ihr Lebensgefährte und im Fond saßen ihr Sohn und eine 12-jährige Schülerin, alle hatten den Sicherheitsgurt angelegt. Gleichzeitig fuhr ein Gmünder mit seinem PKW aus Richtung Ehrendorf kommend, in Fahrtrichtung Unterlembach. Mit im Auto saß ein Beifahrer. Etwa 100 vor der Hauseinfahrt gingen zwei Personen am rechten Fahrbahnrand in die gleiche Richtung, weshalb der Lenker einen Fahrstreifenwechsel durchführen musste und deshalb laut eigenen Angaben kurz abgelenkt gewesen ist. Danach bemerkte er den plötzlich vor ihm den quer zur Fahrtrichtung stehenden PKW, welcher aus der Hauseinfahrt geschoben hatte und beinahe die gesamte Fahrbahn blockierte. Er bremste, geriet dabei ins Schleudern und kollidierte seitlich gegen den quer zur Fahrtrichtung stehenden PKW. Beim Verkehrsunfall wurde die im Fond hinter der Lenkerin sitzende Schülerin unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Landesklinikum Gmünd gebracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Bei der Bergung bzw. beim Abtransport der beiden Unfallfahrzeuge war die FF Wielands mit insgesamt vier Mann im Einsatz. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr für die Dauer von ca. 1 Stunde wechselweise angehalten werden. Es kam dabei jedoch zu keinen nennenswerten Verzögerungen. Bei beiden Lenkern wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher negativ verlief.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.