24.11.2016, 11:52 Uhr

Gold für die Käsemacher

Stolz. Matthias Weißenböck (Mitte, Produktentwicklung Die Käsemacher GmbH) nahm die Gold-Auszeichnung entgegen. (Foto: Foto: AMTirol)

Bei der Käsiade 2016 wurde der Waldviertler Selchkäse von den Käsemachern mit Gold ausgezeichnet.

HEIDENREICHSTEIN. Bei der 13. Käsiade stellten Käserei-, Molkerei- und bäuerliche Spezialisten ihr ausgefeiltes Können öffentlich unter Beweis. Eine hochkarätige Jury aus österreichischen und internationalen Milchwirtschaftsexperten beurteilte mit geschultem Gaumen den feinen Unterschied und setzte den ehrenvollen Höhepunkt mit der Verleihung der Medaillen für die besten Käse im Veranstaltungszentrum Salvena in Hopfgarten in Tirol.
Strengste Bewertungskriterien im Hinblick auf Geschmack und Textur gelten, wenn der Verband der Käserei- und Molkereifachleute alljährlich zur Prämierung der besten Käsesorten aus dem In- und Ausland einlädt. Bei all dem technischen und hygienischen Fortschritt und der ganzen Produktvielfalt ist die Herstellung von Käse jedoch beinahe seit Urzeiten unverändert geblieben – ein Handwerk, das jahrelang Erfahrung braucht, um echte Perfektion zu erreichen.


Gold für den Selchkäse

Im Rahmen der Käsiade 2016 wurde der Waldviertler Selchkäse von DIE KÄSEACHER GmbH. auf Grund seiner leichten Säure und des guten, rauchigen Aromas mit Gold ausgezeichnet.
Der würzige, halbfeste Schnittkäse aus pasteurisierter Schafmilch ist einer der Klassiker im umfangreichen Schnittkäse- und Antipasti-Sortiment von DIE KÄSEMACHER. Er überzeugt vor allem durch seine aromatische Würze mit zartem Schafmilcharoma, seiner geschmeidigen Konsistenz und seinem natürlichen Buchenholz Aroma. Die Schnittkäseproduktion des Traditionsbetriebes findet in der Käsemacherwelt in Heidenreichstein statt. Um den Käsemachern die Arbeit zu erleichtern kommen Käsewannen und Käsefertiger zum Einsatz – die perfekte Verbindung von traditionellem Käsehandwerk und modernster Herstellungstechnik. Speziell bei Schafmilch ist es wichtig, dass die Käser auf die schwankenden Parameter der Milch eingehen, damit ein geschmackvoller Käse wie zum Beispiel der Waldviertler Selchkäse in gleichbleibend hoher Qualität produziert werden kann.

Zur Sache

DIE KÄSEMACHER sind ein Familienunternehmen welches 1991 von Hermann Ploner gegründet wurde. Zur damaligen Zeit war er der Erste in Österreich, der sich auf Produkte aus Schaf- und Ziegenmilch spezialisiert hat. Im Jahr 2013 übernahm seine Tochter Doris Ploner die Geschäftsführung des Unternehmens.
Das Unternehmen beliefert alle heimischen Handelsketten und exportiert in mehr als 50 Länder der Welt – Der Exportanteil liegt bei 45 Prozent.
Fünf Millionen Liter Milch aus der Region verarbeiten DIE KÄSEMACHER pro Jahr. Diese Milch wird von 50 Schaf- und Ziegenbauern mit je 30 bis 250 Muttertieren aus dem Wald-, Most- und Mühlviertel geliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.