06.09.2016, 11:41 Uhr

Grametten: Honig in Erhitzungsgerät vergessen - Brandalarm

Symbolfoto (Foto: FF Eggern)
GRAMETTEN. Ein 79-jähriger Imker erhitzte an einem Vormittag im Wirtschaftsraum seines Wohnhauses Honig in einem Melitherm. Er vergaß das Gerät abzuschalten und verließ anschließend das Haus. Am Nachmittag bemerkten zwei Polizisten der Polizeiinspektion Gmünd AGM, welche am unmittelbar angrenzenden Grenzübergang Grametten Kontrollen durchführten, einen Brandgeruch. Sie überprüften, woher dieser kam und entdeckten eine starke Rauchentwicklung im Wohnhaus des Imkers. Da nicht klar war, ob sich noch eine Person im Gebäude befand, wurde die Räumlichkeiten von den Polizisten durchsucht und belüftet. Die verständigten Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Melitherm mit glühendem Inhalt ins Freie, sodass ein Übergreifen des Brandes auf das Gebäude verhindert wurde. Personen wurden keine verletzt. Es waren vier Feuerwehren im Einsatz.
Da der Honig nur im Erwärmungsbehälter brannte, entstand nur geringer Sachschaden durch die Rauchentwicklung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.