03.10.2017, 13:23 Uhr

Großschönauer Senioren besuchten Firma AgroFresh

Interessant war der Ausflug der Senioren zur Firma AgroFresh. (Foto: privat)
GROSSSCHÖNAU/JAGENBACH. Pünktlich zur Kartoffelernte besuchte der Seniorenbund Großschönau unter der Leitung von Obman Franz Sulzbachner die Firma AgroFresh in Jagenbach. Dort werden mit rund 40 Mitarbeitern 600 LKW Kartoffeln jährlich von der Landwirtschaft aufgekauft und für Kunden im In- und Ausland verarbeitet.
Die professionelle Kartoffelschälanlage läuft im Drei-Schicht-Betrieb und birgt einiges an Technik, die besichtigt werden konnte.
„Wir liefern unsere Kartoffeln an den Großhandel, der dann Krankenhäuser, Großküchen und Betriebskantinen versorgt. Auch Fertigmenühersteller zählen zu unseren Kunden“, berichtete das engagierte Personal während des Betriebsrundgangs.
Ein Großteils des Sortiments wird fertig gekocht an die Kunden ausgeliefert. In vier großen Dampföfen wird also rund um die Uhr gekocht und auch wieder abgekühlt.
Im Kühlhaus bestaunten die Besucher das vielfältige Produktsortiment. Kartoffelwürfel, Kartoffelscheiben, ganze und halbierte Erdäpfeln in verschiedenen Packungsgrößen sind dort gut gekühlt aufbewahrt und warten auf den Versand, der mit eigenen LKW ausgeführt wird.
Zum Abschluss des Rundgangs konnte die Senioren noch eine Neuerfindung des Unternehmens verkosten. Seit einem Jahr bastelt AgroFresh nämlich an einem innovativem Fertiggericht namens „Erdäpfelrolle“.
Sie besteht aus einer Kartoffel-Gemüse-Rezeptur wird einfach in Scheiben geschnitten und dann gebraten oder frittiert. Das Fertigprodukt trifft den Nerv der Zeit.: Sparsam verpackt, ist vegan und glutenfrei und ohne Farb- oder Konservierungsstoffe.
Die Zubereitung gelingt in zwei Minuten und die Erdäpfelrolle schmeckt als Hauptspeise oder Beilage.
Schon bald soll es das junge Fertigprodukt in den heimischen Supermärkte zu kaufen geben. Und den Seniorinnen und Senioren hat’s vorzüglich geschmeckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.