30.06.2016, 19:00 Uhr

Lehrausgang der Schremser Volksschüler in den Wald

Am Foto: Kinder der beiden 3. Klassen, Rudolf Hobbiger mit Gattin, Hermann Oberbauer, Vera Feiler, Tamara Masch. (Foto: privat)
SCHREMS. Die 3. Klassen der VS Schrems unternahmen mit den Lehrerinnen Vera Feiler und Tamara Masch (Personalreserve) einen Lehrausgang in Begleitung eines Jäger ins Jagdrevier Pürbach. Der Bus der Stadtgemeinde Schrems brachte die Kinder zum Sammelplatz, wo sie vom Jagdleiter Rudolf Hobbiger und dem Jagdaufseher Hermann Oberbauer herzlich begrüßt wurden. Nach einer kurzen Einführung über die verschiedenen Schichten des Waldes konnte der Fußmarsch beginnen. Vorbei an einem Fuchsbau – da entdeckten die Schüler sogar Knochenteile eines Rehes – führte der Weg zu einem Hochstand. Interessant und spannend war der Blick durch das Fernglas. Im Anschluss daran durften sich alle auf einem gemütlichen Rastplatz mit der Jause, die vom Jäger zur Verfügung gestellt wurde, stärken. Beim „blind“ Ertasten und Erkennen einiger Früchte verkürzte sich die Wartezeit auf den Bus, der die Schüler wieder zur Schule brachte. Dem Jäger gelang es, den Kindern die Zusammenhänge zwischen Mensch, Tier und Natur näher zu bringen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.