20.12.2017, 13:55 Uhr

Neue Photovoltaikanlage in Betrieb

Am Bild von links nach rechts: Wolfgang Stark, StR Johannes Heißenberger (Foto: ohannes Heißenberger / Stadtgemeinde Litschau)
LITSCHAU. In der ersten Dezemberhälfte 2018 wurde ein weiterer Meilenstein des bereits ausgezeichneten „Energiekonzeptes Litschau“ erreicht. In der Gemeinderatssitzung im Juli 2017 wurde der Beschluss gefasst, die ARGE SH-PV - bestehend aus der Fa. Stark Elektro und Kälte GmbH sowie der Fa. Elektro Heißenberger - mit der Lieferung und Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kläranlage Litschau zu beauftragen. Nunmehr wurde das Projekt abgeschlossen und die entsprechenden Förderanträge gestellt. 51 Stück PV-Module mit einer Leistung von 13,52 kWp werden künftig zumindest teilweise den Strombedarf der dortigen technischen Anlagen (Motore, Pumpen) durch erneuerbare Sonnenenergie abdecken. Energiestadtrat Johannes Heißenberger erwartet eine Stromkostenersparnis von ca. € 2000 - 2.500 pro Jahr, ohne Abzug der Förderungen wird sich die Anlage in 5-7 Jahren amortisieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.