12.01.2018, 12:26 Uhr

NÖ Photovoltaik-Liga 2018 – Bad Großpertholz ist Bezirkssieger

Ex-Nationalteam-Spieler Toni Pfeffer, Vize-Bgm. Martina Sitz, Bgm. Klaus Tannhäuser, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Martin Aichinger – Geschäftsführer Ertex Solar. (Foto: NLK Filzwieser)
BAD GROSSPERTHOLZ. Die Photovoltaik-Liga der Energie- und Umweltagentur NÖ holt jedes Jahr jene Bezirke und Gemeinden vor den Vorhang, die sich besonders für die Produktion von Sonnen-Energie einsetzen. Im Bezirk Gmünd siegte Bad Großpertholz und darf den Titel des Bezirkssiegers mit nach Hause nehmen!
Bei der Veranstaltung in St. Pölten wurde nicht nur ein Landes- und Sonnenmeister, sondern auch die beste Gemeinde im Bezirk ausgezeichnet. Mit einem Zuwachs von rund 183 Watt Photovoltaik-Leistung je EinwohnerIn innerhalb eines Jahres geht der Bezirkssieg an die 1.373-Einwohner-Gemeinde Bad Großpertholz. Über den 2. und 3. Platz dürfen sich Eggern und Großschönau freuen. Für LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf stimmt die Richtung: „Wir produzieren bereits 104 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien. Die Nutzung der Sonnen-Energie hat hier einen nicht unwesentlichen Anteil. Ohne unsere Gemeinden wäre das nicht möglich gewesen. Ich gratuliere herzlich Bad Großpertholz zu diesem beeindruckenden Ergebnis!“

Nummer Eins punkto Sonnenstrom

Mit insgesamt 33.800 Photovoltaik-Anlagen ist Niederösterreich in der Lage 83.300 Haushalte mit Ökostrom zu versorgen. Das sind 3 Mal mehr Haushalte als noch vor fünf Jahren. „Immer mehr Menschen interessieren sich für die Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen. Dabei unterstützt das Land Niederösterreich mit lukrativen Förderungen und kompetenter Beratung. Bei der Hotline der Energieberatung NÖ erhält man eine kostenlose Beratung zum Energiesparen, zu aktuellen Förderungen und vielem mehr“, erklärt Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ.


NÖ Photovoltaik-Liga 2018

Das Land Niederösterreich und die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, in Kooperation mit der Firma Ertex-Solar machten die siebte Auflage der NÖ Photovoltaik-Liga möglich. Ertex-Solar produziert in Amstetten Photovoltaik-Spezialmodule für den Fassadenbau und ist damit international erfolgreich. Martin Aichinger, der Geschäftsführer von Ertex-Solar ist sich sicher: „Dieser Wettbewerb ist nicht nur eine Ehre für alle Gewinnerinnen und Gewinner, sondern auch Motivation und Ansporn für alle anderen. Erneuerbare Energiequellen sind die Zukunft und darum unterstützen wir die NÖ Photovoltaik-Liga jedes Jahr gerne.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.