04.07.2017, 12:10 Uhr

Nondorf: Waldarbeiter wurde von gefälltem Baum getroffen

Symbolfoto (Foto: Archiv)
NONDORF. Ein 26-Jähriger und sein 41-jähriger Chef waren in einem Wald in der Gemeinde Hoheneich damit befasst, Bäume zu fällen. Der 26-Jährige fuhr dabei mit dem Harvester. Die beiden Männer hatten Problembäume markiert. Das sind Bäume, die zuerst gefällt werden müssen, um an die anderen, zu fällenden Bäume zu gelangen.
Beim Umschneiden des zweiten Problembaumes hätte der Chef links vom Harvester, für den Maschinenführer sichtbar, stehen müssen. Er stand aber rechts hinter mehreren Bäumen und war für den 26-Jährigen nicht sichtbar. Als der Baum dann fiel, traf er den Selbständigen 41-Jährigen. Dieser wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Gmünd eingeliefert und stationär aufgenommen. Ein mit dem Harvesterfahrer durchgeführter Alkotest ergab 0,00 mg/l. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde per Mail in Kenntnis gesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.