04.11.2016, 10:15 Uhr

Offene Türen in der Musikmittelschule Gmünd

Im schuleigenen Garten der Musikmittelschule Gmünd wird Gemüse angepflanzt. (Foto: privat)
GMÜND. Anlässlich der „Woche der Musikmittelschulen“ präsentierte die Mittelschule für Musik und Ökologie ihr vielfältiges pädagogisches Angebot. Knapp 120 Kinder der Sprengelvolksschulen Gmünd, Waldenstein, Dietmanns, Brand/Nagelberg, Kirchberg am Walde und Hoheneich zeigten sich begeistert, pflanzten sie doch im schuleigenen Naturgarten Gemüse, kochten am Lagerfeuer Erdäpfel und gestalteten mit Gräser – und Blattdruck eigene Textiltaschen. Ihre Kreativität stellten die jungen Talente auch bei Arbeiten mit Ton und Naturprodukten unter Beweis.
Beim Tag der offenen Tür überzeugten sich auch viele Eltern von der Qualität des Unterrichts. „Die tägliche Deutsch – und Mathematikstunde sowie vier Englischstunden pro Woche im Teamteaching sind nur einige Vorzüge unserer Musikmittelschule“, erklärte Dir. Christian Skoll beim Schulrundgang. Kostenloser Instrumentalunterricht, Chorgesang, Ensemblemusik, Tanz und der Gegenstand „Rock und Pop“ komplettieren das attraktive Angebot an der Neuen Mittelschule für Musik und Ökologie Gmünd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.