06.11.2017, 20:14 Uhr

Schach: Litschau-Eisgarn II unterliegt Zwettl II

Das Foto zeigt Patrick Schuh, der auf dem zweiten Brett gegen den oftmaligen Waldviertler Meister MK Martin Zwettler ein Unentschieden erreichen konnte. (Foto: privat)
WALDVIERTEL. Die Ergebnisse der 8. Meisterschaftsrunde der Schachgruppe Waldviertel lauten:

Waldviertel Liga:


Im Spitzenspiel kam es zum Revanchekampf zwischen Litschau-Eisgarn II gegen Zwettl II, den diesmal die Braustädter 4:2 für sich entscheiden konnten. Die Tabellenführung konnten die Litschauer bei Punktegleichheit aber verteidigen. Auf dem ersten Brett konnte in Abwesenheit von NM Stefan Wagner Jiri Plasil Fidemeister Petr Buchnicek überraschend ein Remis abtrotzen. Auch den weiteren beiden Brettern erreichten die Litschauer Patrick Schuh und Oldrich Popelka gegen MK Martin Zwettler bzw. Petr Mlynek jeweils eine Punkteteilung. Roman Nemecek kam auf dem fünften Brett gegen den stärker einzuschätzenden Zwettler Peter Moscatelli ebenfalls zu einem Unentschieden. Vojtech Plasil und Nikolaus Prinz mussten jedoch ihre Kämpfe gegen MK Alfred Lipp bzw. gegen Manfred Prager aufgeben.
Im zweiten Spiel kam die SGM Voest Krems II gegen Groß Siegharts I zu einem deutlichen 4,5:1,5 Sieg. Lediglich Egon Schmidt schrieb für die Sieghartser mit einem Sieg gegen Herbert Gruszka an. Auf dem Spitzenbrett trennten sich Sebastian Allram und Gregoire Deslias mit einem Remis.

Spielfrei war das Team von Waidhofen/Thaya I.

1. Klasse:


Bad Großpertholz ist das Team der Stunde, behielt seine weiße Weste, und kam auch gegen Litschau-Eisgarn III zu einem knappen 3:2 Sieg. Auf dem Spitzenbrett erreichte der Eisgarner Kurt Goigitzer gegen Johann Filler ein Remis. Dahinter verlor Franz Schramel gegen Rudolf Rausch seinen Kampf. Dessen Scharte konnte jedoch Michael Fischer mit einem vollen Erfolg gegen Mirko Bradara ausgleichen. Der Sieg von Herbert Zeiler gegen Hans Drescher brachte dann die Entscheidung zugunsten der Pertholzer. Franz Felsner und Johann Cizek remisierten auf dem fünften Brett.
Verfolger Groß Gerungs kam gegen Voest Krems IV zu einem deutlichen 4:1 Sieg. Der Gerungser Vorkämpfer Franz Kienast musste sich gegen Daniel Bader mit einem Remis zufrieden geben. Die drei weiteren Partien gingen durchwegs an die Gerungser Josef Schweighofer, Josef Schrammel und Vinzenz Lichtenwallner.
Eine überraschende 2:3 Niederlage musste das stark ersatzgeschwächte Team von der SPG EPSV Gmünd/VB Heidenreichstein gegen Schweiggers einstecken. Für die zwei Punkte sorgten Jakob Peer und Hermann Neunteufel bzw. für die Schweiggerser Franz Schrenk, Jürgen Faltin und Robert Holl.
Zwettl III deklassierte das Schlusslicht Groß Siegharts II mit 5:0. Die Spitzenspieler Heinz Reisinger und Omer Pekmezovic gewannen ihre Spiele gegen Thomas Seper bzw. Peter Peschl.

Voest Krems III war spielfrei.

2. Klasse:


Die 2. Klasse war spielfrei


Nächstes Wochenende ist volles Programm in der Schachgruppe Waldviertel in allen drei Klassen und am Sonntag wird die vierte Runde der Landesliga ausgetragen.
Litschau-Eisgarn spielt in Mistelbach, Voest Krems kämpft gegen Kottingbrunn, Zwettl ist spielfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.