05.10.2016, 14:54 Uhr

Schach: Matchwinner waren Modliba und Paulin

Stadtrat Johannes Heißenberger feiert mit den beiden Matchwinnern Präsident Franz Modliba und Manfred Paulin die Siege in der Liga und in der 1. Klasse, womit beide Tabellenführungen verteidigt werden konnten. Von links: Patrick Schuh, Präsident Franz Modliba, Kurt Goigitzer, Manfred Paulin und Stadtrat Johannes Heißenberger. (Foto: privat)

Die großen Matchwinner dieses Wochenende waren für Litschau-Eisgarn Präsident Franz Modliba und Manfred Paulin.

REGION. Neue Schach-News aus dem Bezirk Gmünd.
Liga: In der Partie Litschau-Eisgarn II gegen Groß Siegharts I erwies sich das Schlusslicht als harte Nuss. Nicht nur die beiden Spitzenpaarungen zwischen NM Stefan Wagner gegen Sebastian Allram bzw. Oldrich Popelka gegen Florian Schlager endeten mit einer Punkteteilung sondern auch die nächsten drei Bretter. Präsident Franz Modliba rettete auf dem sechsten Brett mit einem Sieg gegen Hermann Fidi den knappen 3,5:2,5 Erfolg und damit auch die Tabellenführung für die Schrammelstädter.
Im Verfolgerduell kam Waidhofen/Thaya I gegen die SGM Voest Krems II zu einem deutlichen 4:2 Sieg. Auf dem Spitzenbrett erreichte Markus Dietrich gegen den Kremser NM Fritz Wöber ein Remis und auf dem zweiten Brett zwang Martin Kropik Herbert Gruszka zur Aufgabe.
Gars musste sich gegen Zwettl II knapp mit 2,5:3,5 geschlagen geben. Nachdem auf dem ersten Brett der Garser Jugendspieler Thomas Bauer den Zwettler Oldboy Frantisek Vykydal bezwingen konnte, überschritt Bauer das erste Mal die 2200 Elo-Punktemarke, was gleich bedeutend mit der Verleihung des internatonalen Titel „Candidate Master“ ist. Johannes Pernerstorfer und Petr Mlynek gingen mit je einem halben Punkt vom Brett.

1. Klasse: In der Spitzenpaarung Litschau-Eisgarn III gegen die SGM Voest Krems III war Manfred Paulin auf dem ersten Brett gegen Moritz Österreicher der große Matchwinner, da die restlichen vier Partien mit je einer Punkteteilung endeten. Damit konnten die SGM Litschau-Eisgarn die Tabellenführung verteidigen.
Im Verfolgerduell zwischen Groß Gerungs und Bad Großpertholz gab es eine 2,5:2,5 Punkteteilung. Auch das Spitzenbrett zwischen Josef Schweighofer gegen Hubert Prinz endete mit einer Punkteteilung.
Die SGM EPSV Gmünd/VB Heidenreichstein landete in Schweiggers einen 4,5:0,5 Kantersieg. Lediglich das Spitzenbrett endete zwischen dem Gmünder Manuel Schuh gegen Hermann Trappl mit einem Remis. Schlusslicht Groß Siegharts II verlor gegen die SGM Voest Krems IV deutlich mit 1:4. Mehr als zwei Remis durch die beiden Jugendspieler Thomas Seper und Stefan Ringl waren für die Sieghartser nicht drinnen.

2. Klasse: Tabellenführer Waidhofen/Thaya II erzielte gegen Litschau-Eisgarn IV einen knappen 2,5:1,5 Erfolg. Die Partie Zwettl III gegen Groß Siegharts Jugend III wurde auf den 15.10. verschoben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.