23.06.2017, 12:33 Uhr

SchülerInnen der NNÖMS Schrems zu Besuch im Granitwerk Kammerer

(Foto: privat)
SCHREMS. Woher kommt unser Granit? Diese Frage stellten sich die SchülerInnen der 3.Klassen der NNÖMS Schrems. Beantwortet wurde sie im Zuge eines Lehrausganges ins Granitwerk Kammerer.
Firmenchef Rudolf Kammerer führte die beiden Klassen durch das Gelände und erklärte den SchülerInnen viel Interessantes über die Entstehung, den Abbau und die Verarbeitung des wertvollen Rohstoffes. Seit über 130 Jahren wird in Schrems Granit abgebaut und noch lange ist kein Ende in Sicht. Die verschiedenen Arten des Granits wurden ebenso gezeigt wie die Verarbeitung zu Pflastersteinen, Stiegen, Bodenbelägen und Bauteilen für Hochpräzisionsanlagen. Die SchülerInnen durften zusehen, wie ein riesiger Granitblock nur durch drei Bohrlöcher und den Einsatz von 3 Keilen gespalten wurde. Beindruckt von der Vielfalt der Erzeugnisse sowie von den immensen Ausmaßen der Granitblöcke - immerhin werden Teile bis zu 100 Tonnen bearbeitet - und gestärkt durch eine köstliche Jause, die von Herrn und Frau Kammerer bereitgestellt wurde, traten die SchülerInnen wieder den Heimweg an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.