25.10.2016, 11:40 Uhr

So schön herbstelt der Bezirk Gmünd

Alistair Hobbs liebt die Braunau nach Schrems. (Foto: Alistair Hobbs)

Beginnende Winterdepression? Von wegen! Der Bezirk Gmünd zeigt sich derzeit von seiner schönsten Seite.

BEZIRK (eju). Die goldenen Wälder am Nebelstein, Nebelschwaden und Krähen ziehen um die Burg Litschau, Tautröpfchen glitzern in einem Spinnennetz am Mitterteich. Wer derzeit mit offenen Augen durch den Bezirk Gmünd geht, wird überwältigt sein von der Pracht, die unsere Region Waldviertel derzeit bietet.


Gewinnen Sie eine Kamera

Die Bezirksblätter wollen diese Momente mit allen Lesern teilen. Schicken Sie uns ihre besten Herbstfotos aus der Region und gewinnen Sie eine Olympus TG 870 Kamera (siehe unten).
Die besten Fotos werden jede Woche veröffentlicht. Als kleine Starthilfe haben wir Hobbyfotografen und Profis aus dem Bezirk nach ihren Lieblingsmotiven, Wanderrouten und Tipps fürs perfekte Herbstfoto vor der Haustür befragt.
Ein leidenschaftlicher Naturfotograf ist Christian Bauer, seine stimmungsvollen Landschaften darf man auf Facebook immer wieder genießen. Er nutzt, getreu dem Motto "Morgenstund hat Gold im Mund", die ersten Sonnenstrahlen, um sich außergewöhnliche Fotos zu sichern: "Meistens bin ich sehr zeitig in der Früh, bei Tagesanbruch, bei den verschiedenen wunderschönen Teichen in der näheren Umgebung unterwegs, da ist es immer noch schön ruhig und still, das Licht ist fast immer fantastisch." Man müsse nicht so herumkraxeln wie auf den Bergen, erklärt er mit einem verschmitzten Grinsen.

Kreuzung
Teich: Christian Bauer

Wasser & Steine

Der Heidenreichsteiner Hobbyfotograf Alistair Hobbs liebt Herbstfotos, auch ihn zieht es zum Wasser: "Besonders mag ich die Braunau in Schrems im Abschnitt Heumühle. Dort kann man unvergleichliche Wasser- und Steinfotos machen. Genauso beeindruckend ist das bunte Laub auf den Buchen und Eichen entlang verschlungener Wege."


Motive ergeben sich von selbst

Die Fotografin Sonja Eder aus der Finsternau bei Brand liebt den Herbst ebenfalls: "Hinter jeder Biegung und hinter jedem Baum verbergen sich hier in meinem Lebensumfeld tausende Motive, deshalb begebe ich mich fast nie auf die Suche. Die Kamera ist meistens dabei. So halte ich für mich beeindruckende Stimmungen fest. Warm ums Herz wird's mir freilich am meisten bei der bunten, herbstlichen Farbenpracht und den ausgelassenen Teichen. Beides bietet unerschöpfliche Motive und ist jedes Jahr aufs Neue faszinierend."

Mitmachen und gewinnen

Jurymitglied Robert Straub ist
Niederösterreichs Ausrüstungsprofi
mit Standorten in St. Pölten
und Krems. Für Sie hat er Tipps zusammengestellt,
wie Ihr Herbstfoto
perfekt wird:
+ Am frühen Morgen oder Abend
- Stativ und Fernauslöser
+ Polfilter verwenden, z.B. bunte
Blätter vor blauem Himmel
+ Erhöhten Standort für Nebelfotos
in Tälern
+ Regenschutz für Kamera
+ Bewegung ins Bild bringen, Blätter
selber herumschmeißen etc.
Mitmachen: unter meinbezirk.
at/herbstfoto Fotos hochladen,
mit Glück eine Olympus TG870
gewinnen.

Kreuzung
Baum: Sonja Eder
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.