22.10.2014, 12:01 Uhr

„Sozial Aktiv“ aus Gmünd gewinnt Wettbewerb um Gütesiegel-Trophäe

Ernst Tüchler und Erika Königseder mit der selbst entworfenen Sieger-Trophäe. (Foto: Foto: privat)
GMÜND. Die Würfel sind gefallen: Mitte Juli wurden die BDV Austria (Bundesdachverband für sozialintegrative Unternehmen) – Mitglieder aufgerufen, ein “Anerkennungsobjekt” bzw. eine Trophäe zu entwerfen, die jene Unternehmen erhalten, die mit dem Bundesdachverband Austria Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichnet werden. Nun hat sich die siebenköpfige Jury entschieden: Das Rennen gewann der Sozialökonomische Betrieb „Sozial Aktiv“ aus Gmünd mit einer Kreation aus Stein und Metall. Diese bestach durch den klar erkennbaren Bezug zum Gütesiegel,  außerdem sei das Objekt von Sozial Aktiv handwerklich gut gefertigt, mache einen feierlichen Eindruck und unterstreiche die Wertigkeit des Gütesiegels, so die Jurymitglieder. Das Gütesiegel steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich die berufliche Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen zum Ziel gesetzt haben. „Das Gütesiegel bringt die guten Leistungen von Sozialen Unternehmen auf den Punkt, und reduziert komplexe Zusammenhänge auf die Botschaft: ‘Dieser Betrieb arbeitet mit hohen Qualitätsstandards.
Sozial Aktiv ist ein sozialökonomischer Betrieb, welcher erwerbsarbeitslosen Menschen einen befristeten Arbeitsplatz in den Bereichen Tischlerei, Holzwerkstatt, Grünraum und
Bauen und Sanieren bietet. Ziel ist die Vorbereitung auf den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt.
Sozial Aktiv wird aus Mitteln des AMS NÖ, des Sozialministerium Service und durch Eigenerwirtschaftung finanziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.