24.09.2014, 10:08 Uhr

Sozialstammtisch in der NÖGKK

WK-Bezirksstellenleiter Mag (FH) Andreas Krenn, SCL-Leiter NÖGKK Wolfgang Ebert, WK-Bezirksstellenobmann Ing. Peter Weißenböck, AMS Geschäftsstellenleiter- Stv. Manfred Haumer, ÖGB Regionalsekretär Erich Macho, GL-Stv. NÖGKK Robert Schmidt. (Foto: Foto: privat)
GMÜND. Am 23. September fand in der NÖ Gebietskrankenkasse ein Sozialstammtisch statt. Vertreter der Wirtschaftskammer, Arbeitsmarktservice und ÖGB trafen sich zum Erfahrungsaustausch und setzten weitere Schritte in Richtung Optimierung der Kundenzufriedenheit. NÖGKK-Service-Center-Leiter Wolfgang Ebert: “Ziel unserer Besprechung ist es, Berührungspunke und Schnittstellen unter den Ämtern und Institutionen herauszuarbeiten. Dadurch können wir den One-Stop-Service-Gedanken über Ämtergrenzen hinweg vertiefen und den Informationsaustausch zwischen den Behörden verbessern.“ Davon profitieren vor allem jene Kundinnen und Kunden, die umfassende, ämterübergreifende Beratung benötigen.
Schwerpunktthema dieses Treffens war das „Rehabilitationsgeld“.
Für das kommende Jahr sind weitere runde Tische geplant. Einhelliger Tenor der Ämtervertreter: „Wenn die Kommunikation untereinander klappt, können wir auch den Bürgerinnen und Bürgern besseren und schnelleren Service bieten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.