13.12.2017, 11:29 Uhr

St. Martin: Alkolenker schleuderte in den Graben

Die Feuerwehr St. Martin barg den stark beschädigten PKW des Mannes aus Weitra. (Foto: FF St. Martin)
GMÜND. Ein Mann aus Weitra fuhr am 12. 12. kurz vor Mitternacht in alkoholisiertem Zustand mit seinem PKW von Oberlainsitz in Richtung Harmanschlag. In einer langgezogenen Linkskurve kam er ins Schleudern, wonach das Fahrzeug gegen die linksseitige Randsteinbegrenzung prallte, nach ca. 40 m rechts von der Fahrbahn abkam und in den ca. 1 m tiefen Straßengraben schlitterte. Der Mann wurde bei dem Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins LKH Gmünd eingeliefert. Der um 01.08 Uhr von Beamten der PI Gmünd im LKH Gmünd vorgenommene Alkotest verlief positiv. Auf Grund des Alkotestergebnisses wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der erheblich beschädigte und nicht mehr fahrbereite Pkw wurde von der FF St. Martin geborgen und unweit der Unfallstelle abgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.